Microsoft unterstützt Office XP und Vista SP1 nicht mehr
Kommentare

Microsoft wird Office XP und Windows Vista SP1 ab dem 12. Juli nicht mehr unterstützen. Das Unternehmen bietet in der Regel 10 Jahre Support für seine Business-Produkte an. Die ersten fünf Jahre konzentriert

Microsoft wird Office XP und Windows Vista SP1 ab dem 12. Juli nicht mehr unterstützen. Das Unternehmen bietet in der Regel 10 Jahre Support für seine Business-Produkte an. Die ersten fünf Jahre konzentriert sich der Support vor allem auf Features und Security, während die letzten fünf Jahre standardmäßig vor allem Security-Updates erfolgen. Die Vista-Nutzer können jedoch auch weiterhin Support erhalten, sofern sie das SP2-Upgrade installiert haben, wie Computerworld.com berichtet.

Die Nutzer können selbstverständlich auch weiterhin Offixe XP und Vista SP1 nutzen. Sie müssen allerdings damit rechnen, dass ohne Security Fixes diese Software auf Dauer eine Sicherheitslücke in ihrem System darstellen könnte.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -