Microsoft verschweigt Verkaufszahlen von Windows Phone 7
Kommentare

Microsoft scheinen die Verkaufszahlen von Windows Phone 7 derzeit eher peinlich zu sein. Weder auf der D: Dive Into Mobile conference von All Things Digital noch bei der LeWeb Conference in Paris wollten

Microsoft scheinen die Verkaufszahlen von Windows Phone 7 derzeit eher peinlich zu sein. Weder auf der D: Dive Into Mobile conference von All Things Digital noch bei der LeWeb Conference in Paris wollten sich Vertreter des Unternehmens näher dazu äußern, wie Mashable berichtet.

In Paris gab Charlie Kindel gegenüber dem LeWeb-Gründer Loic Le Meur lediglich an, dass Microsoft 2011 eine Menge Mobiltelefone verkaufen wolle. Als Walter S. Mosberg von All Things Digital nachhakte, antwortete Microsofts VP für Windows Phone Joe Belfiore nur, dass es noch zu früh sei, um über Zahlen zu sprechen. Microsoft ist offenbar bereit, einen langen Atem zu haben. Auf die Frage, wie viel Zeit Microsoft veranschlagt, um iOS oder Android einzuholen, sprach Belfiore von „Jahren“, wie MobileCrunch berichtet.

Bislang können die noch nicht so vielversprechend sein, wenn Microsoft so ein Geheimnis daraus macht. Bisher sollen die Verkaufszahlen sogar weit hinter dem Symbian-Handy Nokia N8 liegen, wie mobile360 berichtet hat. Allerdings sind auch erst zwei Monate vergangen sind seit der Markteinführung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -