Microsoft will iTunes an die Wäsche und geht dafür über Leichen
Kommentare

Aufgrund des für Herbst geplanten Streaming-Dienstes Xbox Music müssen Zune-Pass-Kunden ab dem 31. August auf viele der bisher verfügbaren Features verzichten.
In einer E-Mail machte das Team von Zune

Aufgrund des für Herbst geplanten Streaming-Dienstes Xbox Music müssen Zune-Pass-Kunden ab dem 31. August auf viele der bisher verfügbaren Features verzichten.

In einer E-Mail machte das Team von Zune Music seine Abonnenten darauf aufmerksam, dass beispielsweise das Senden und Empfangen von Nachrichten, Freundschaftseinladungen und das Teilen von Liedern, Playlists und Alben ab Ende des Monats nicht mehr möglich sein wird. Auch werden Kunden nicht mehr in der Lage sein, Videos zu kaufen oder zu streamen.

Offenbar geht Microsoft bei seinem Vorhaben, mit Xbox Music eine ernstzunehmende Konkurrenz für Apples iTunes zu etablieren, über Leichen. Denn durch die Maßnahmen wird einigen Zune-Pass-Abonnenten Zugang zu käuflich erworbenen Inhalten verwehrt. Man wird sehen, ob diese sich das gefallen lassen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -