Microsofts Slate-Pläne und Windows 8
Kommentare

Microsoft will Windows-betriebenen Slates in den Tablet-Markt eingreifen, um Apple Konkurrenz zu machen. Bereits auf der CES 2011 in Las Vegas will das Unternehmen eine Reihe von Endgeräten vorstellen.

Microsoft will Windows-betriebenen Slates in den Tablet-Markt eingreifen, um Apple Konkurrenz zu machen. Bereits auf der CES 2011 in Las Vegas will das Unternehmen eine Reihe von Endgeräten vorstellen. Windows 8 könnte dabei bereits eine Rolle spielen.

Steve Ballmer soll persönlich die neuen Slates und Microsofts künftige Strategie für den Tablet-Markt vorstellen, wie aus der New York Times hervorgeht. Zu den Hardwareherstellern, die Windows für ihre „Slates“ einsetzen wollen gehören neben Dell auch Samsung.

Microsoft hofft mit diesen Geräten Businesskunden ansprechen zu können, die ein professionelleres Gerät als das iPad benötigen. Mit den Slates sollen Informationen unterwegs bequem bezogen und Office-Dokumente bearbeitet werden können.

Im Gegensatz zu Apple setzt Microsoft eher auf HTML5-Webanwendungen statt auf einen App Store mit nativen Anwendungen. Gerüchten zufolge könnte Microsoft bereits eine Vorabversion von Windows 8 auf einem Tablet-PC zeigen. Wie Engadget berichtet, fußt Microsofts zukünftige Slate-Strategie auf Windows 8 und einem neuen All-Touch-Interface.

Mit dem iPad dominiert Apple den Tablet-Markt weniger als ein Jahr nach der Einführung. Vor einigen Jahren versuchte noch Microsoft selbst, den Tablet-Markt vergeblich zu beleben. Damals war aber weder der Markt noch die Technologie so weit, um damit erfolgreich zu sein.

Der Tablet-Markt könnte 2011 hart umkämpft werden. Die Windows-7-Slates werden sich gegen das iPad 2, kommender Android-Tablets und das PlayBook behaupten müssen. Goldman Sachs sieht derzeit allerdings keine guten Aussichten für Microsoft in diesem Feld, wie TechFlash berichtet.

Die Analysten von Goldman Sachs erwartet, dass das Wachstum von Microsoft von 12 auf sieben Prozent heruntergehen wird. Im kommenden Jahr dürfte Apple hingegen erfolgreich auf dem Computermarkt durchstarten und dank dem iPad einen Anteil von 12 Prozent am Computermarkt erreichen, wie aus All Things Digital hervorgeht.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -