Microsofts Surface Tablet – das sagen die Hardware-Partner
Kommentare

Mit dem Surface Tablet für Windows 8 und Windows RT wagt Microsoft einen radikalen Bruch mit der bisherigen Tradition: Zum ersten Mal macht man den eigenen Hardware-Partnern Konkurrenz. Über ein potentiell

Mit dem Surface Tablet für Windows 8 und Windows RT wagt Microsoft einen radikalen Bruch mit der bisherigen Tradition: Zum ersten Mal macht man den eigenen Hardware-Partnern Konkurrenz. Über ein potentiell daraus entstehendes Spannungsverhältnis ist sich das Unternehmen aus Redmond auch durchaus bewusst, zumindest geht das aus einem Microsoft-Report an die US Securities and Exchange Commission hervor.

Doch wie sieht die Realität aus? Wie reagieren Microsofts Hardware-Partner tatsächlich auf die Konkurrenz durch das Surface Tablet? Wir haben die bisherigen Reaktionen für Sie zusammen gefasst.

Das Windows 8 Surface Tablet - Bedrohung oder nur ein weiterer Konkurrent?
Das Windows 8 Surface Tablet – Bedrohung oder nur ein weiterer Konkurrent?

Als erster Hardware-Hersteller meldete sich Acer zu Wort. CEO JT Wang riet Microsoft, die Entscheidung noch einmal zu überdenken. Partner könnten sich abwenden, eine schlechte Stimmung entstehen.

It will create a huge negative impact for the ecosystem and other brands may take a negative reaction. It is not something you are good at so please think twice.

Eine wirkliche Alternative zu Windows 8 gibt es jedoch auch für Acer nicht. So hat eine Sprecherin des Unternehmens jetzt bestätigt: Windows RT Tablets sind auch weiterhin Teil der Acer Roadmap.

Anders als Acer sieht Lenovo das Surface Tablet keineswegs als Bedrohung. Immerhin richte es sich klar an den Consumer-Bereich, während Lenovos ThinkPad auf den Business-Nutzer abziele. CEO Yang Yuanqing bezeichnete das Microsoft Tablet lediglich als einen von vielen Konkurrenten:

[They’re] just one of our many competitors. We are still confident that we are providing much better hardware than our competitors including Microsoft.

Ähnlich verhält es sich mit HP. Auch der kalifornische Technologiekonzern empfindet das Surface nicht als Bedrohung. Stattdessen habe es eine Vorbildfunktion inne und ermutige die Hardware-Partner, gleichwertige bzw. eventuell sogar noch bessere Produkte herzustellen – so Executive John Solomon:

I believe Microsoft was basically making a leadership statement and showing what’s possible in the tablet space. Our relationship has not changed at all due to Microsoft’s announcement. In fact, I applaud it — I think it’s great that they are getting out in front and [showing] what’s possible.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -