Mit 7 Tipps zu besseren Release Notes
Kommentare

Release Notes erfüllen vor allem den Zweck, Nutzer über die Verbesserungen eines Projekts, zum Beispiel eines Frameworks, zu informieren. Gerade, wenn es um neue Features, Verbesserungen der Funktionalität

Release Notes erfüllen vor allem den Zweck, Nutzer über die Verbesserungen eines Projekts, zum Beispiel eines Frameworks, zu informieren. Gerade, wenn es um neue Features, Verbesserungen der Funktionalität und Bug-Fixes geht, sind sie oft der einzige Weg, diese Informationen an die Nutzer und Entwickler weiterzugeben. Daher müssen sie nicht nur die entsprechenden Informationen beinhalten, sondern dem Leser auch durch die Qualität der Release Notes einen Mehrwert bieten. Georgina Laidlaw hat daher sieben Tipps zusammengestellt, die dabei helfen sollen, bessere Release Notes zu schreiben.

Tipp 1 und 2: Entscheiden, welche Informationen für die Target Audience relevant sind

Eine qualitativ hochwertig geschriebene Release Notes ist sowohl dem Herausgeber dienlich, als auch dem Nutzer wichtig, immerhin soll er mit dem verbesserten Produkt arbeiten. Um bessere Release Notes zu schreiben, ist es daher unerlässlich, zu entscheiden, wer die Target Audience ist und welche Absicht die Release Notes eigentlich verfolgt.

Die Hauptzielgruppe sollte sich mit der Release Notes angesprochen fühlen, daher sollten die Schreiber auch im Hinterkopf behalten, ob nur ein kleiner Teil der Nutzer die Note liest, oder sie den Großteil der Produktnutzer anspricht.

Hat man die Target Audience identifiziert, muss man sich Gedanken darüber machen, welche Informationen für den Leser relevant sind und vor allem was der Leser relevant finden könnte. Gleichzeitig stellt sich für den Schreiber die Frage, wann der Leser Zugang zur Release Notes erhält.

Tipps 3 und 4: Was beim Release getan wurde und was die Note beinhaltet

Es bietet sich an, schon während der Arbeit am Release ein Dokument anzulegen, in dem alle Veränderungen und Verbesserungen in Kategorien wie „neue Features“ oder „Bug-Fixes“ dokumentiert werden. Dies sorgt nicht nur für eine bessere Übersicht, welche Veränderungen es tatsächlich in den Release geschafft haben, sondern hilft auch beim anschließenden Schreiben einer strukturierten Release Notes.

Mithilfe einer solchen Übersicht fällt die Entscheidung, welche Informationen in der Release Notes enthalten sein müssen und auf welche eventuell verzichtet werden kann, leichter. Nicht jeder Punkt auf der Liste benötigt eine umfangreiche Erklärung; für manche Punkte bietet es sich allerdings an, Hintergrundinformationen zu liefern oder mit Screenshots zur Verdeutlichung zu arbeiten.

Tipps 5, 6 und 7: Storylines, Entwürfe und die weiterführende Kommunikation

Release Notes müssen – und sollten – nicht in ein Marketing Tool verwandelt werden. Viel wichtiger ist, wie dem Leser die Informationen präsentiert werden. Neben Übersichtlichkeit und Informationsgehalt ist es wichtig, sich zu überlegen, in welcher Reihenfolge die Verbesserungen dargestellt werden. Wenn zum Beispiel das Aussehen des Projekts verändert wird, bietet es sich an, darauf als Erstes in der Release Notes einzugehen.

Vor dem Veröffentlichen der Release Notes sollte sie in ihrem Aufbau entworfen und auf eine direkte und präzise Informationsübermittlung geachtet werden – am besten, in dem man die neuen Features und Bug-Fixes aus Sicht der Target Audience betrachtet.

Release Notes sind oft mehr, als Informationsübermittler. Wenn sie qualitativ hochwertig geschrieben sind, lassen sie sich auch für andere Kommunikationswege wiederverwenden, zum Beispiel für Blogposts oder Newsletter.

Georgina Laidlaws Tipps zeigen also, dass das Schreiben von Release Notes kein schwieriges Unterfangen sein muss, wenn man noch während der Arbeit am Release ein wenig Vorarbeit leistet. Gleichzeitig bieten sie den Entwicklern verschiedene Möglichkeiten, mit dem Nutzer in Kontakt zu kommen – und führen durch qualitativ hochwertigen Content vielleicht auch zu einer größeren Leserschaft.

Aufmacherbild: Designer drawing a light bulb, concept for brainstorming and inspiration von Shutterstock / Urheberrecht: Brian A Jackson

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -