Interview mit Christian Weyer zur .NET Foundation

Mit Open Source am Puls der Zeit
Kommentare

Thinktecture rund um die beiden BASTA!-Speaker Christian Weyer und Ingo Rammer hat es als erstes deutsches Unternehmen geschafft, in die .NET Foundation aufgenommen zu werden – eine Organisation, die angesichts der neusten Open-Source-Entwicklungen Microsofts erheblich an Bedeutung gewonnen hat. Wir haben Christian Weyer einige Fragen zu diesem Schritt gestellt.

Windows Developer: Microsoft hat auf der Connect(); Ankündigungen zu .NET und Visual Studio gemacht, die vor zwei, drei Jahren noch völlig undenkbar waren: Der .NET-Core wird Open Source und für Linux- und Mac-OS-Server zur Verfügung gestellt, die Entwicklung mit Open-Source-Lösungen wie Cordova oder Xamarin sind in die Visual-Studio-IDE integriert und vieles mehr… Microsoft wird zur Open Source Company – was bedeutet der Schritt für dich bzw. Thinktecture?

Christian Weyer: Sorry, zunächst eine kurze Korrektur: Xamarin an sich ist derzeit nicht Open Source. Unter https://github.com/xamarin bspw. findet man vornehmlich Zusatzkomponenten und Samples. Aktuell sind lediglich Xamarin.Auth und Xamarin.Mobile open-sourced.

Microsofts neuer Chef Satya Nadella hat ja bekundet, dass sich der Software-Riese nun endlich von der Produkt- zur Services-Company hin wandeln muss und will: „Mobile-first, Cloud-first“ ist die Ansage. Für mich persönlich und für Thinktecture bedeutet dieser Schritt tatsächlich nichts Weltbewegendes in unserem täglichen Arbeitsleben. Wir haben unser Mindset schon vor vielen Jahren in Richtung Open Source geöffnet und arbeiten ja auch mit diversen OSS-Frameworks wie AngularJS, SignalR u.Ä. Interessant wird werden, wie Nadella seine Vision weltweit durchsetzen kann – v.a. im Cloud-Bereich.

Die .NET Foundation hat ein neues Mitglied: Thinktecture

Windows Developer: Für seine Open-Source-Aktivitäten hat Microsoft z.B. MS Open Tech und die .NET Foundation als Plattform zur Zusammenarbeit mit seinen Partnern geründet. Ihr seid als erstes deutsches Unternehmen gleich vom Start weg bei der .NET Foundation dabei. Was macht ihr genau?

Christian Weyer: Mit unseren beiden großen OSS-Projekten IdentityServer und IdentityManager sind wir Teil der .NET Foundation. Dies bedeutet vor allem, dass die beiden Haupt-Entwickler Dominick Baier und Brock Allen nun offiziellen Support von Microsoft und besseren Zugriff auf Microsoft-Produkt-Teams erhalten. Zudem mündet die Mitgliedschaft in einer erhöhten Sichtbarkeit für sowohl OSS- als auch ISV- und Enterprise-Kunden.

Windows Developer: Warum habt ihr euch entschlossen, den Open-Source-Weg mitzugehen, wo seht ihr die Vorteile?

Christian Weyer: Open Source ist für uns der perfekte Weg, um mit dem Puls der Zeit zu gehen und sowohl unmittelbaren Input als auch direktes Feedback von den Nutzern und Kunden zu bekommen. Transparenz schafft neue Räume und die Weisheit der Vielen ist ein viel diskutiertes Konzept mit mächtigen Möglichkeiten, das bei OSS mehr denn je gilt und sich in der Öffentlichkeit belegen lässt. Zudem sehe ich OSS in Form von GitHub-Projekten als  die Inkarnation von moderner agiler Software-Entwicklung, ohne dass man künstlich versuchen muss, gewachsene Prozesse intern zu verbiegen.

>>Sehen Sie hier, wie sich Christian Weyer schon auf der BASTA! 2014 zu Microsofts Open-Source-Bestrebungen geäußert hat.<<

© Christian Weyer

Christian Weyer besitzt jahrelange Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung verteilter Anwendungsarchitekturen. Mit seiner Firma thinktecture unterstützen er und seine Kollegen Architekten und Entwickler im Projektumfeld von Windows, .NET, Cloud-, Web- und mobilen Lösungen. Seine pragmatischen Ansichten über Architektur und verteilte Anwendungen werden in der internationalen Community im Rahmen von Konferenzvorträgen, User-Group-Treffen, Podcasts oder Blogeinträgen geschätzt. Viele Kunden haben sich bereits in seine helfenden Hände begeben. Christian Weyer ist u. a. Microsoft Most Valuable Professional (MVP) für Windows Azure [Architecture].

Aufmacherbild: Scorching diagram made from brass wire von Shutterstock / Urheberrecht: cosma

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -