Mit Twitters Bootstrap zu besserem Frontend-Design?
Kommentare

Mittlerweile gibt es zahlreiche Frontend-Toolkits auf dem Markt. Nun mischt sich auch Twitter unter die Anbieter in diesem Segment: Mit Bootstrap from Twitter möchte man Webentwicklern das Leben leichter

Mittlerweile gibt es zahlreiche Frontend-Toolkits auf dem Markt. Nun mischt sich auch Twitter unter die Anbieter in diesem Segment: Mit Bootstrap from Twitter möchte man Webentwicklern das Leben leichter machen.

It is a collection of CSS and HTML conventions. It uses some of the latest browser techniques to provide you with stylish typography, forms, buttons, tables, grids, navigation and everything else you need in a super tiny resource.Mark Otto, 2011

Das mit nur knapp 6 KB erfreulich schlanke Toolkit soll von Haus aus also alles nötige bieten, das Frontend-Entwickler für den täglichen Gebrauch benötigen. Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit, mit Hilfe von Less auf Variablen, Mix-ins und Funktionen die CSS-Dateien aufzubohren.

Bootstrap from Twitter Bootstrap from Twitter (Vergrößern)

Die integrierten Spielereien wie Modals, Tool Tips oder Popovers können sich durchaus sehen lassen – es bleibt allerdings zu hoffen, dass nicht in Kürze eine große Anzahl von Webseiten identisch aussehen wird.

Bootstrap steht auf GitHub zum Download bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -