Optimierungspotenziale in Google Play

Mobile Apps richtig warten und pflegen [Video]
Kommentare

Diese Session der MobileTech Conference 2013 fängt da an, wo andere aufhören. Nämlich in dem Moment, an dem man als Entwickler eine App in Google Play Store veröffentlich hat.

Vor der ersten Veröffentlichung auf Googles App Plattform wird eine Android-App in der Regel ausgiebig getestet. Aber was kommt danach? Wie kann eine mobile App geeignet gewartet und gepflegt werden? Wie können Probleme und Optimierungspotenziale nach dem ersten Release erkannt werden? Und wie geht man damit um, wenn man parallel die Weiterentwicklung der App vorantreiben will? In seiner Session zeigt Arne Limburg, Enterprise Architekt bei der open knowledge GmbH in Oldenburg, wie man über geeignetes Crash-Reporting und proaktives App-Feedback auch bei Bugs eine optimale User Experience erzielen kann. Darüber hinaus demonstriert er, wie man durch gezielte Testautomatisierung zusätzlich Regressionssicherheit in der Weiterentwicklung erreicht. Denn nichts ist schlimmer als eine negative Bewertung im Play Store.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -