Süßer als vom verbotenen Baum?

10 Tipps für Windows Phone Mango Tipp 7 Mehrsprachigkeit
Kommentare

Einst galt sie als Speise der Götter – „Mangifera indica“ so der lateinische Name der Frucht, die namensgebend für die neueste Version von Windows Phone ist. In dieser Artikelserie erfahren Sie Tipps und Tricks, die die Entwicklung Ihrer Windows-Phone-7.5-Applikation erleichtern sollen. Beginnen wollen wir mit dem Bauen von Standort-abhängigen Anwendungen.

Wie baut man Windows Phone Apps, die in mehreren Sprachen lokalisiert werden können? .NET bietet seit Langem den Mechanismus der sprachenspezifischen Ressourcendateien. Diese können Sie auch für Windows Phone nutzen.

Erstellen Sie eine Ressourcendatei mit dem Namen AppResources.resx. Ändern Sie in der Datei den Access Modifier auf „Public“. Diese Datei ist für die Standardsprache der Applikation gedacht. Legen Sie nun für jeden zu lokalisierenden Text eine Zeile in der Datei an. Die Brücke zwischen XAML und der Ressourcendatei schlägt eine Hilfsklasse in Listing 1. Dort sehen Sie auch, wie die Hilfsklasse in der Datei App.xaml als globale Resource angelegt wird. Danach können Sie die Texte aus der Ressourcendatei an jeder Stelle im UI über Datenbindung einsetzen. Wenn Sie die gesamte Applikation so mit lokalisierbaren Ressourcen versehen haben, können Sie einfach eine neue Sprache anlegen: Kopieren Sie die Datei AppResources.resx nach dem Schema AppResources..resx. Für Deutschland wäre das zum Beispiel de-de.resx, für Österreich de-at.resx, für Schweiz de-ch.resx. Für alle Länder einer Sprache können Sie auch nur eine Datei, zum Beispiel de.resx anlegen.

Listing 1: Hilfsklasse für Lokalisierung und ihr Einsatz

public class LocalizedStrings
{
    private static readonly AppResources _resources = new AppResources();
    public AppResources Res { get { return _resources; } }
}
...
// App.xaml:

        


// MainPage.xaml
  

Fazit: Windows Phone Apps können nach demselben Konzept wie herkömmliche .NET-Programme über .resx-Dateien lokalisiert werden.

DI Max Knor ist Technologieberater für Softwareentwicklung. Er betreut als Technical Global Alliance Manager bei Microsoft Corp. eine Hand voll internationaler ISVs im Bereich Retail-Software. Max hält Vorlesungen zu Cloud Computing, Softwarearchitekturen und Webentwicklung an zwei Fachhochschulen.
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -