Kein Google+-Account mehr für Play Games nötig

Änderungen in Google Play Games Permissions
Kommentare

Einige Änderungen kommen auf Google Play Games zu – und sie betreffen sowohl Android-Entwickler als auch -Nutzer. Ab sofort sollen der Login vereinfacht sowie unnötige Berechtigungsanfragen reduziert werden, indem die Games APIs ein neues Berechtigungsmodell verpasst bekommen.

Google+, einst der vielgepriesene neue Stern am Social-Media-Himmel, ist mittlerweile im Rückgang begriffen. Das hat auch Google selbst erkannt und zieht deshalb nach und nach die tiefe Integration von Google+ aus vielen Produkten wieder zurück. Neuestes Beispiel dafür ist Play Games bzw. die darunter liegende Plattform. Mit dem Spieledienst Google Play Games ist es möglich, sich mit Freunden zu messen, Erfolge und Highscores von Android-Spielen zu speichern und diese per Cloud auch auf andere Geräte zu übertragen.

Google Play Games – was ändert sich?

Wer Google Play Games nutzen wollte, musste sich bis dato über einen Google+ Account identifizieren. Ab sofort sollen Android-Nutzer sich nur noch ein einziges Mal für Play Games anmelden müssen – und zwar bei der Einrichtung – danach meldet sich jedes neue Spiel automatisch bei dem Dienst an. Zuvor musste jedem Spiel einzeln der Zugriff erlaubt werden. Die größte Änderung betrifft dabei das Games API: Denn dieses benötigt nicht länger Zugang zu einem Google+ Account, um spielespezifische Dienste zu nutzen. Jetzt wird eine eindeutige Player-ID erstellt, über die sich Nutzer identifizieren können.

Eine Eingabeaufforderung sollte nur ein einziges Mal auftauchen: Fragt ein Spiel nach dem Zugriff auf den Social-Account, können die Nutzer entscheiden, ob sie dem stattgeben oder nicht. Der automatische Login kann aber ebenfalls – wie bei allen anderen Anwendungen auch – ausgeschaltet werden. Für die User ändert sich im Funktionsumfang von Play Games nichts. Bestehende und mit einem Google+ Account verknüpfte Konten bleiben weiterhin erhalten.

Let’s be very clear: If you do nothing, unless you are depending explicitly on Google+ features, you will see no change in functionality, and a smoother sign-in experience.

Play Games für Entwickler

Spieleentwickler können auch weiterhin Google+ in ihre Spiele integrieren. Auf diese Weise bleibt für Spieler die Möglichkeit bestehen, den Fortschritt im eigenen Stream zu posten. Da aber bereits viele Experten dem Netzwerk Google+ das bevorstehende Ende vorausgesagt haben und auch Google die sukzessive Abspaltung des eigenen Diensts vorantreibt, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis Google+ ganz aus Play Games verschwunden ist.

In Googles Blogpost finden Entwickler ausführliche Informationen zu möglichen Problemen, die mit diesen Änderungen auftreten können. Dabei geht es vor allem um das Entfernen von unnötigen Anfragen für die Nutzung von Google+. Außerdem finden sich dort Tipps zum Umgang mit der Player-ID und wie diese genutzt werden sollte.

 

Aufmacherbild: parlor game von Shutterstock / Urheberrecht: Tobias Arhelger

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -