Neue IDE-Version bringt neuen Layout-Editor und weitere Verbesserungen

Android Studio 2.2: Speed, Smarts und Android-Plattform-Support
Keine Kommentare

Auf der Google I/O 2016 im Mai angekündigt, steht mit Android 2.2 nun die nächste Version der Entwicklungsumgebung für Android-Apps zur Verfügung. Im Vordergrund der neuen Version stehen vor allem umfangreiche Verbesserungen sowie zahlreiche neue Features, etwa der neuen Layout-Editor oder der neue APK-Analyzer. Und natürlich darf auch der Support der aktuellen Entwicklungsfeatures für Android 7.0 Nougat in der neuen IDE-Version nicht fehlen.

Speed, smarts, and Android platform support“ – so beschreibt Android-Product-Manager Jamal Eason in seinem Blogpost zur Veröffentlichung von Android 2.2 die drei Hauptthemen der neuen IDE-Version. Dafür bringt das Update eine Reihe von Verbesserungen mit sich, allen voran das Constraint Layout. Mit diesem neuen Layout-Manager soll das Erstellen von umfangreichen und komplexen Layouts in einer flachen und streamlined Hierarchie deutlich vereinfacht werden. Dafür wurde ConstraintLayout nicht nur parallel zum neuen Layout-Editor entwickelt, sondern auch wie eine Standard-Android-Support-Library integriert.

Darüber hinaus bringt Android 2.2 allerdings noch viele weitere spannende Neuerungen mit sich, die Eason in seinem Blogpost ausführlich vorstellt.

Constraint Layout und neuer Layout-Editor in Android Studio 2.2

Vor allem im Bereich Design hat sich bei Android Studio 2.2 einiges getan. Im Fokus steht dabei vor allem der neue Layout-Editor, mit dem das Erstellen von Android-App-User-Interfaces deutlich vereinfacht wurde. So kann etwa die Struktur des App-UIs im neuen Blueprint-Modus erstellt und die visuellen Attribute jedes Widgets besonders leicht mit dem neuen Properties-Panel erstellt werden.

Auch das oben bereits angesprochene Constraint Layout hilft beim Erstellen dynamischer User Interfaces und funktioniert am besten gemeinsam mit dem neuen Layout-Editor. Allerdings ist der Layout-Manager bis API-Level 9 (Gingerbread) abwärtskompatibel und kann somit auch für ältere Android-Versionen genutzt werden.

Constraint Layout in Android Studio 2.2

Constraint Layout in Android Studio 2.2, Quelle: Android

Verbesserter C++-Support und Instant-Run-Verbesserungen

Neben den Neuerungen im Bereich Design gab es aber auch in anderen Bereichen umfangreiche Verbesserungen für Android Studio 2.2. Dazu zählt etwa die Verbesserung des C++-Supports; zudem wurde die Referenzierung von Android-Sample-Code in der neuen IDE-Version vereinfacht.

Auch für das in Android Studio 2.0 eingeführte Instant-Run gibt es in der neuen Version der Android-Entwicklungsumgebung einige Verbesserungen. Vor allem Stabilitäts- und Zuverlässigkeits-Verbesserungen standen dabei auf dem Programm; Instant Run kann bei Bedarf in den Einstellungen eingeschaltet werden.

Neu ist auch der APK-Analyzer, mit dem die Inhalte der genutzten APKs untersucht werden können. Vor allem beim Debuggen von Multi-Dex-Issues ist dies nützlich, überdies lassen sich mit dem APK-Analyzer auch zwei APK-Versionen miteinander vergleichen. Außerdem bringt Android Studio 2.2 einen experimentellen Build-Cache mit, der sowohl vollständige als auch inkrementelle Build-Times reduzieren soll. Ebenso umfasst der Android Emulator nun ein neues Set von virtuellen Sensorsteuerungen. Damit lassen sich ab sofort auch Android-Sensoren wie Accelerometer, Ambient Temperature und Magnetometer testen.

Sensoren im Android Emulator testen

Sensoren im Android Emulator testen, Quelle: Android

Auch der neue Espresso Test Recorder steht als Beta in der neuen IDE-Version zur Verfügung. Mit ihm lassen sich leicht UI-Tests erstellen, indem Interaktionen mit der eigenen App aufgezeichnet werden; der UI-Test-Code wird dann direkt ausgegeben. Tests können anschließend lokal, auf einem Continuous-Integration-Server oder mithilfe von Firebase Test Lab für Android ausgeführt werden.

Alle Neuerungen sind noch mal übersichtlich in den Release Notes zusammengefasst; Android Studio steht auf der Projektwebsite zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -