Technische Einführung zur Entwicklung von AR-Apps mit Bing Maps

Augmented Reality mit Bing Maps
Kommentare

Dieser Artikel zeigt die einfachen Umsetzung einer Augmented-Reality-(AR-)App als so genannte Windows-8-Store-Anwendung. Aufbauend auf dem frei verfügbaren Augmented-Reality-Codeplex-Projekt GART zeigt der Autor, wie mit wenig Aufwand eine einfache, georäumlich unterstützte AR-Anwendung erstellt werden kann. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermittlung des Grundkonzepts einer Integration der Bing-Maps-Plattform in das GART-Projekt.

Mit dem Erscheinen von mobilen Endgeräten in industriellen Stückzahlen, die mit Kompass, örtlichen Sensor sowie Gyrometer ausgestattet sind, scheint der Markt für Augmented-Reality-Applikationen sowohl für Endanwender und auch im Enterprise-Sektor vorbereitet. Diverse Marktforschungsinstitute taxieren den Umsatz, der mit AR-Apps im nächsten Jahr erwartet wird, auf ca. 1 Milliarde Euro.

(Den vollständigen Artikel finden Sie in der Mobile Technology Ausgabe 3.2014)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -