Chrome setzt Siegeszug auf dem Browser-Markt fort
Kommentare

Chrome bleibt der beliebteste Browser. Das bestätigen die Zahlen des monatlichen Browser-Trend-Reports von Craig Buckler. Schon lange ist Chrome der Spitzenreiter bei den Desktop- und Tablet-Nutzern,

Chrome bleibt der beliebteste Browser. Das bestätigen die Zahlen des monatlichen Browser-Trend-Reports von Craig Buckler. Schon lange ist Chrome der Spitzenreiter bei den Desktop- und Tablet-Nutzern, nun schafft Googles Browser es auch bei den mobilen Browsern auf Platz 1. Damit löst Chrome die Android- und iPhone-Apps ab, die bis dato den Browser mit dem größten Marktanteil der mobilen Browserlandschaft stellten.

Wenig Veränderung bei Desktop- und Tablet-Browsern

Es tut sich wenig auf dem Browser-Markt für Desktop und Tablets. Chrome behauptet sich mit 46,37 Prozent Marktanteil unangefochten an der Spitze der Browser-Statistik. Im Vergleich zum Juli ist dies eine Veränderung von +0,98 Prozent. Damit ist Chrome der große Gewinner, was den monatlichen Zuwachs an Nutzern angeht.

Im Gegensatz dazu verliert der Internet Explorer weiter an Boden. Noch liegt der Microsoft-Browser mit 20,37 Prozent zwar knapp über 20 Prozent Marktanteil; Buckler sagt allerdings vorher, dass der IE noch vor Ende des Jahres deutlich unter diese Marke fallen werde. Betrachtet man die Veränderung des Marktanteils zwischen Juli und August, die bei -1,05 Prozent liegt, klingt diese Einschätzung realistisch.

Kaum Veränderung verzeichnen Firefox und Safari, wenngleich der iPad-Safari es immerhin auf ein Wachstum von 0,22 Prozent Marktanteil bringt. Einzig Opera freut sich noch über ein leichtes Wachstum von 0,08 Prozent, was vermutlich durch die Veröffentlichung der neuen Opera-Version 23 bedingt ist.

Chrome wird Marktanteilsführer bei mobilen Browsern

Noch im Juli führten Android und iPhone-Browser die Marktanteils-Statistik mit jeweils 22,91 und 22,94 Prozent an. Chrome kam dabei mit 21,53 Prozent nur auf Platz drei.

Im August haben sich die Vorzeichen umgekehrt. Chrome verzeichnet ein Marktanteils-Wachstum von 1,14 Prozent und wird damit Spitzenreiter – eine beeindruckende Leistung, bedenkt man, dass letztes Jahr Chrome nur vier Prozent des mobilen Markts zufielen. Auf Platz zwei liegt Android mit 22,35 Prozent, auf Platz drei das iPhone mit 21,75 Prozent.

Wachstums-Trend mobiler Browser geht weiter

Die Daten von StatCounter zeigen vor allem eins: der Wachstums-Trend mobiler Browser geht weiter. Im August stieg die Nutzung mobiler Geräte um 1,2 Prozent. Damit stammen 30,64 Prozent der gesamten Web-Aktivität von mobilen Devices.

Die Gründe dafür sind vor allem, dass Smartphones immer besser mit günstigen Rückzahlungsmodellen erhältlich sind und die Geräte durch größere Displays und bessere Prozessoren auch für Aufgaben genutzt werden können, die man früher lieber am Desktop erledigte.

Auch, dass Entwicklungsländer im asiatischen, afrikanischen und südamerikanischen Raum mobile Devices für Mobile-Commerce für sich entdeckt haben, trägt zum Wachstums-Trend mobiler Browser bei.

Aufmacherbild: Hand holding a rising arrow, representing business growth. von Shutterstock / Urheberrecht: Shutter_M

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -