Corona SDK in Beta-Form für Windows Phone 8 erschienen
Kommentare

Die Ende letzten Jahres geschlossene Partnerschaft zwischen Microsoft und dem kalifornischen Unternehmen Corona Labs hat erste Früchte getragen. Das Corona SDK, eine Sammlung von Entwicklerwerkzeugen

Die Ende letzten Jahres geschlossene Partnerschaft zwischen Microsoft und dem kalifornischen Unternehmen Corona Labs hat erste Früchte getragen. Das Corona SDK, eine Sammlung von Entwicklerwerkzeugen zur Erstellung von 2D-Anwendungen, bietet in Form einer geschlossenen Beta-Version erstmals Support für Windows Phone 8.

Zur Realisierung dieses Vorhabens wurde das ANGLE-Projekt (kurz für „Almost Native Graphics Layer Engine“) in das Corona Software Development Kit integriert. Dieses Projekt ermöglicht es Entwicklern, ihren OpenGL-ES-2.0-Code auf der Microsoft-Plattform wiederzuverwenden, indem es OpenGL ES 2.0 API Calls in DirectX 9 oder 11 übersetzt.

Wer die Beta-Version ausprobieren möchte, kann eine E-Mail an windows@coronalabs.com schreiben oder das Formular im Corona-Blog ausfüllen. Achtung: Zur Einrichtung des SDK benötigt Corona den Code Ihres Projektes. Dieser wird aber natürlich nicht weitergegeben. Wenn Sie ANGLE in Ihren eigenen OpenGL-ES-2.0-basierten Frameworks, Bibliotheken oder anderen Tools einsetzen möchten, können Sie das Projekt über GitHub beziehen.

Der Support für Windows Phone 8 soll der erste Schritt hin zum vollen Support für alle Windows-Systeme sein. Als Nächstes stehen Windows Store Apps auf Coronas To-Do-Liste.

Aufmacherbild: Abstract scientific background – full eclipse, black hole von Shutterstock / Urheberrecht: Igor Zh.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -