Der Microstang – ein Auto für Microsoft-Fans
Kommentare

Team-Mitglieder von Channel 9 haben gemeinsam mit der Auto-Tuning-Firma West Coast Customs einen ganz speziellen Ford Mustang entwickelt. Der im „Project Detroit“ entstandene Microstang ist ein 2012er

Team-Mitglieder von Channel 9 haben gemeinsam mit der Auto-Tuning-Firma West Coast Customs einen ganz speziellen Ford Mustang entwickelt. Der im „Project Detroit“ entstandene Microstang ist ein 2012er Mustang im Körper eines 1967er Fastbacks und vereinigt die neusten Microsoft-Technologien in sich. An Board sind Windows 8, Kinect und Windows Phone.

Der MicrostangQuelle: Facebook
Der MicrostangQuelle: Facebook

Augmented Reality Displays in der Windschutzscheibe machen eine Fahrt mit dem umgebauten Microsoft Muscle Car zu einem ganz speziellen High Tech V8-Erlebnis. Weiterhin sind Kinect-Sensoren an der Vorder- und Rückseite, ein Windows 8 Touchscreen, ein Projektor-Bildschirm in der Rückscheibe und eine XBox 360 eingebaut. Mit dem Smartphone kann man den Microstang ebenfalls verbinden und zwar – wie sollte es auch anders sein – mit Hilfe einer Windows Phone App. Sie ermöglicht es, das Auto zu lokalisieren, aufzuschließen und zu starten.

Ein eingebauter Windows 8 Touchscreen im MicrostangQuelle: Facebook
Ein eingebauter Windows 8 Touchscreen im MicrostangQuelle: Facebook

Die wichtigsten Komponenten des „Project Detroit“ sollen in den kommenden Wochen als Open Source auf CodePlex veröffentlicht werden. Der wohl nicht allzu alltagstaugliche Microstang wird auf Events wie der anstehenden Tech-Ed das Publikum begeistern.

Zum Microstang gibt es auch eine Windows Phone AppQuelle: Facebook
Zum Microstang gibt es auch eine Windows Phone AppQuelle: Facebook
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -