Elop gibt zu: die Marke Nokia ist bald Vergangenheit
Kommentare

Microsofts Erwerb von Nokias Handy-Sparte hat eine Menge Fragen unter Windows-Phone-Besitzern hervorgerufen. Eine Auswahl davon hat Stephen Elop, ehemals Nokia-CEO und nun Leiter der Microsoft Devices

Microsofts Erwerb von Nokias Handy-Sparte hat eine Menge Fragen unter Windows-Phone-Besitzern hervorgerufen. Eine Auswahl davon hat Stephen Elop, ehemals Nokia-CEO und nun Leiter der Microsoft Devices Group, in einer Ask-me-anything-Runde im Nokia Conversations Blog beantwortet.

Die wohl dringendste Frage wurde gleich als Erstes gestellt: Was passiert nun mit der Marke Nokia? Elop antwortete, dass er bei Microsoft keine Zukunft für die Marke Nokia sieht. Sie wird zwar vorerst weiter genutzt werden, – Microsoft besitzt die Nutzungsrechte für zehn Jahre – doch schon bald wolle man sich etwas Neues überlegen.

Was das sein wird, weiß Elop entweder selbst noch nicht oder er wollte es nicht verraten. Jedenfalls werde die neue Marke nicht „Microsoft Mobile“ heißen, wie vor einigen Tagen vermutet. Hierbei handle es sich um die Bezeichnung des Geschäftsbereichs, die Endnutzer gar nicht erst zu Gesicht bekommen sollen.

Die Marke Nokia wiederum wird langfristig gesehen in Finnland bleiben. Das nach dem Microsoft-Deal übrig gebliebene Unternehmen setzt sich nun aus dem Netzwerkausrüster NSN und dem Kartendienst HERE zusammen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -