Erster Einblick in die neue Universal-App-Plattform
Kommentare

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Microsoft einige Details zu seiner “One Windows”-Vision preisgegeben. Mit Windows 10 will Microsoft ein Betriebssystem auf den Markt bringen, dass auf den verschiedensten Gerätetypen läuft. Entwickler sollen davon profitieren, indem sie Universal Apps erstellen können, die auf einer Runtime basieren und allesamt vom neuen vereinheitlichten Windows Store aus bezogen werden können. Dazu soll ihnen ein ähnliches Set an APIs sowie Developer Tools zur Verfügung stehen.

Neu ist allerdings, dass auch eine Universal-App-Plattform (UAP) in Arbeit ist, die direkt auf dem Windows Core aufsetzen wird.

Neue Universal-App-Plattform

Laut Matt Lacey, Leiter der Windows Apps London Developer Group, ist UAP ein Superset der WinRT-, Windows 8- und Windows RT-Runtime. „The migration path to Windows 10 UAP apps is from ‚universal‘ 8.1 apps,“ erläutert Lacey. Zusätzlich seien einige ergänzende Schritte nötig, um Charms-Bar-Interaktionen umzusiedeln. Hier eine Liste von sechs Schritten, die Lacey empfiehlt.

Entwickler sollen künftig in der Lage sein, sich auf verschiedene Versionen der UAP zu fokussieren.  „The UAP is a versioned collection of versioned contracts“ erklärt Matt Lacey hierzu.

© Microsoft

Begriff Universal Apps wird ausgeweitet

Und auch der Begriff Universal Apps wird von Microsoft in ein neues Licht gerückt: Universal App soll nicht nur bedeuten, dass eine Anwendung auf verschiedenen Gerätetypen haargenau gleich arbeitet und aussieht. Microsoft will künftig auch eine Extension-SDK bereitstellen, dass es Entwicklern ermöglichen soll, Plattform-/ oder Gerätespezifische Elemente in die Apps einzubauen. Möglicherweise wird sich auch das Adaptive User Interface der Universal Apps an die verschiedenen Geräte anpassen können.

Darüber hinaus öffnet Microsoft Windows 10 für eine neue Kategorie von Applikationen, die unter dem Namen „Hosted Web Apps“ oder schlicht „Web Apps“ laufen. Diese seien „wrapped“ Versionen von Webseiten, die über den einheitlichen Store beziehbar sein werden.

Aufmacherbild: Night performance von Shutterstock / Urheberrecht: silvae

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -