Es ist raus So lautet der mögliche Ersatz für das verbotene Wort Metro
Kommentare

Vor nun schon über einem Monat empfahl Microsoft der Entwickler-Gemeinde, den Namen Metro nicht mehr zu benutzen. Eine Erklärung blieb man uns schuldig, dafür gab es das Versprechen, binnen einer Woche

Vor nun schon über einem Monat empfahl Microsoft der Entwickler-Gemeinde, den Namen Metro nicht mehr zu benutzen. Eine Erklärung blieb man uns schuldig, dafür gab es das Versprechen, binnen einer Woche einen Metro-Ersatz bekannt zu geben. Diese eine Woche ist mittlerweile schon lange verstrichen und erst jetzt erfahren wir, wie wir die bunt gekachelten Apps für Windows 8 und Windows RT stattdessen nennen könnten.

Laut Soma Somasegar aus der Microsoft Developer Division heißen die ehemaligen Metro Style Apps nun Windows Store Apps. Nach und nach werde man auch auf den Webseiten des Microsoft-Universums die Begriffe austauschen – bis dieser Prozess vollständig vollzogen ist, könnte es aber noch eine Weile dauern.

All diejenigen unter Ihnen, die das Visual Studio 2012 Launch Event verfolgt haben, fragen sich nun sicherlich, worum es sich dann bei den viel besprochenen Modern Apps handelt. Laut Somasegar sind Modern Apps solche, die auf verbundenen Geräten laufen und bestimmte Services nutzen. Um sie zu entwickeln, ist Visual Studio 2012 das Tool der Wahl. Somit könnte auch das, was man früher als Metro Style App bezeichnete, eine Modern App sein.

Keine Angabe machte der Informant darüber, wie man zukünftig Apps für Windows Phone nennen soll. Mit Seitenblick auf die Umbenennung des Windows Phone Marketplace in Windows Phone Store klingt die Bezeichnung Windows Phone Store Apps aber plausibel. Ob Somasegar mit seinen Aussagen auch die Stimme des Unternehmen aus Redmond trifft, wird sich zeigen. Vielleicht gibt es ja bald endlich ein offizielles Statement.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -