Geld verdienen mit Windows Phone 8 Apps – in 180 Ländern!
Kommentare

Todd Brixx hat auf der TechEd in Amsterdam erklärt, wie man mit Windows Phone 8 Apps Geld verdienen kann. Dabei zeigt er, in welchen Ländern welche Regeln gelten und wie es sich mit der In-App-Geschäftsabwicklung

Todd Brixx hat auf der TechEd in Amsterdam erklärt, wie man mit Windows Phone 8 Apps Geld verdienen kann. Dabei zeigt er, in welchen Ländern welche Regeln gelten und wie es sich mit der In-App-Geschäftsabwicklung verhält.

Denn so wie es ausschaut, kommen mit Windows Phone 8 neue Geschäftsmodelle für Apps hinzu, die es ermöglichen, Shops oder ähnliche Modelle innerhalb von Apps zu realisieren, mit denen sich nachhaltige Umsätze erzielen lassen sollen. Die dazu notwendigen Netzwerkverbindungen werden über eine neue Version des App Hubs aufgebaut.

Firmenkunden können mit dem Company Hub eine geschlossene Marketplace-Oberfläche nutzen, um firmenspezifische Software auf die Mitarbeiter-Smartphones aufzuspielen, zu updaten und zu widerrufen – inklusive Lizenz- und Rechteverwaltung. Diese Spezial-Apps lassen sich auch auf dem offenen Windows Phone Market vertreiben oder erwerben.

Damit die richtigen Kunden angesprochen werden und die Apps auf ihren Geräten richtig funktionieren, können die Windows Phone 8 Apps nach Kriterien gefiltert werden, beispielsweise nach unterstützter Bildschirmauflösung.

Microsoft ist erpicht darauf, die Marketplace-Funktionalitäten in 180 (!) Ländern verfügbar zu machen, wie Sie der Grafik im Windows Team Blog entnehmen können.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -