Gerüchte über Gerüchte Das Facebook Phone könnte ein Windows Phone werden
Kommentare

Angeblich plant Facebook schon seit längerem, ein eigenes Smartphone auf den Markt zu bringen. Nun wurden Gerüchte laut, dass es sich bei diesem Mobiltelefon nicht, wie bisher angenommen, um ein Android-Gerät

Angeblich plant Facebook schon seit längerem, ein eigenes Smartphone auf den Markt zu bringen. Nun wurden Gerüchte laut, dass es sich bei diesem Mobiltelefon nicht, wie bisher angenommen, um ein Android-Gerät handeln soll, sondern um ein Smartphone mit Windows-Phone-Betriebssystem.

Die Vorteile, die Microsoft aus dieser Kooperation schlagen könnte, liegen auf der Hand. Schließlich könnte das Smartphone des am weitesten verbreiteten sozialen Netzwerks der Welt die Marktdurchdringung von Windows Phone auf massive Weise beschleunigen. Auch der mobile Traffic auf Microsoft-eigenen Seiten wie Bing würde in die Höhe steigen, wenn diese von Grund auf in das Facebook Phone integriert wären.

Auf der anderen Seite könnte Facebook vom Know-How und den gut ausgebauten Geschäftsbeziehungen des Softwareriesen profitieren. Immerhin hat Microsoft in der Vergangenheit bereits Software für einige Smartphones zur Verfügung gestellt und steht in engem Kontakt zu Unternehmen wie Samsung, HTC und Nokia sowie zu verschiedenen Werbe- und Logistikfirmen.

Die Gerüchte zu solch einer Kooperation sind gar nicht mal so weit hergeholt, denn immerhin arbeiten Facebook und Windows Phone im mobilen Sektor heute schon eng zusammen. Windows Phone hat nativen Facebook Support, man kann sich dort mit seiner Facebook ID anmelden und anschließend die Kalender und Adressbücher miteinander synchronisieren. Die von Microsoft selbst entwickelte Facebook App bietet zusätzliche Funktionalitäten wie die Unterstützung von Seiten, Gruppen und mehr.

Ende vergangenen Jahres wurde bekannt, dass Facebook derzeit an einem eigenen Smartphone mit dem Codenamen Buffy arbeitet. Als Hersteller sei HTC vorgesehen gewesen. Das Betriebssystem sollte eine forked Version von Android sein – eine ähnliche Praxis, wie sie Amazon mit seinem Kindle Fire verfolgt hatte.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -