Google als Standardsuche? – nicht auf dem Lumia 930
Kommentare

Wer sich ein neues Smartphone zulegt, verbringt meist eine nicht unerhebliche Zeit damit, es auf seine eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die nützlichsten Apps werden installiert, das Farbschema wird nach dem eigenen Geschmack angepasst, Fotos für den Sperrbildschirm werden ausgesucht – und im Falle von Windows Phone wurde die Standardsuchmaschine im Browser eben auch oft von Bing zu Google geändert.

Einige stolze Besitzer eines brandneuen Lumia 930, das seit vergangener Woche auch bei uns zu haben ist, staunten nicht schlecht, als sie bemerkten, dass genau das auf ihrem neuen Smartphone nicht mehr möglich ist.

Lumia 930: Suche im Browser nur mit Bing

Auf einigen der neusten Windows-Phone-Geräte, genauer gesagt auf dem Lumia 630 und dem Flaggschiff Lumia 930, hat Microsoft die Option deaktiviert, Google als Standardsuchmaschine zu verwenden. Auf älteren Modellen mit Windows Phone 8 war das noch ganz einfach über die erweiterten Einstellungen des mobilen Internet Explorers möglich gewesen. Und auf diesen Geräten bleibt die Option auch nach dem Systemupdate auf Windows Phone 8.1 erhalten. Nur auf einigen neuen Smartphones geht es eben nicht mehr.

Gemeint ist in diesem Falle übrigens ausschließlich die Suche über die Adresszeile des Browsers. Was sich hinter der Lupe auf der rechten Seite des Windows-Buttons verbirgt, konnte noch nie beeinflusst werden. Über diese Taste gelangt man stets zur Microsoft-Suchmaschine Bing.

The Verge hat herausgefunden, dass die Option zum Freischalten der Wahlmöglichkeiten bei der Standardsuche bei den Smartphone-Herstellern liegt. Angesichts dieser Tatsache klingen die neusten Beobachtungen nur logisch: Nokia erlaubte seinen Nutzern noch, sich für Bing, Google oder gar eine ganz andere Suchmaschine zu entscheiden. Nach der Übernahme durch Microsoft ist nun nur noch die Suche über Bing möglich. Ausgenommen davon sind allerdings einige europäische Versionen der neusten Windows Phones, in denen die Wahlmöglichkeiten weiterhin bestehen.

Lumia 930 / © Nokia

Lumia 930 / © Nokia

 

So macht es Google

Um diese zugegebenermaßen doch sehr folgenschwere Entscheidung Microsofts objektiv beurteilen zu können, lohnt sich ein Blick nach Mountain View, Kalifornien. Google musste sich erst kürzlich vor Gericht dafür verantworten, dass die Voreinstellung von Google als Standardsuche in der entsprechenden Android-App angeblich unfair gegenüber den Mitbewerbern sei. Ähnliche Vorwürfe gegenüber Google hatte in der Vergangenheit auch schon Microsoft geäußert.

Wohlgemerkt ist hier von der Google-App die Rede, im Chrome-Browser bestand die Wahlfreiheit schon immer, genauso wie übrigens auch im Safari-Browser unter iOS. Daher ist es umso verwunderlicher, dass Microsoft nun noch einen Schritt weiter geht und diese Option sogar aus dem eigenen mobilen Browser entfernt…

Aufmacherbild: Closeup of magnifying glass standing on dark surface von Shutterstock / Urheberrecht: cosma

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -