Google APIs für Windows Apps veröffentlicht
Kommentare

Das Windows Phone bietet eine ganze Menge Funktionen aber eine Sache gab es bis jetzt noch nicht – die Integration von Google-Diensten wie der z.B. der Suchmaschine oder der Karten-Funktion. Das soll

Das Windows Phone bietet eine ganze Menge Funktionen aber eine Sache gab es bis jetzt noch nicht – die Integration von Google-Diensten wie der z.B. der Suchmaschine oder der Karten-Funktion. Das soll sich jetzt ändern: wie Dan Ciruli vom Google Cloud Platform Team kürzlich in einer Mitteilung bekanntgab hat Google eine API Client Library für die Microsoft-Plattform .NET veröffentlicht.

Die Open Source Library wird derzeit auf dem Package-Manager NuGet gehostet und soll das Tor für eine gemeinsame Zukunft von Google und Windows Phone öffnen. Das Einbinden von Google-Funktionen soll damit in Zukunft keine größeren Probleme mehr bereiten, da Entwickler über 50 verschiedene Google APIs in ihre Desktop- oder Windows Phone-Anwendungen integrieren können, darunter die Suchfunktion, Google Translate, den Kalender oder Youtube.

Auch wenn die Ankündigung von Google jetzt relativ stillschweigend kam und ohne viel Aufwand zelebriert wurde, stellt es durchaus eine kleine Revolution dar: in der Vergangenheit war die Koexistenz von Google und Microsoft alles andere als friedlich und Google stand der Verwendung seiner Dienste auf Microsoft-Geräten bisher ablehnend gegenüber. Als Microsoft letztes Jahr eine YouTube-App für das Windows Phone veröffentlichte, kam es zu einem monatelangen Streit an dessen Ende Microsoft die Anwendung letztlich wieder zurückziehen musste.

Entwickler die Interesse an der API Client Library haben, können sich die Bibliothek unter folgendem Link herunterladen. Für Einsteiger stellt Google zudem ein Tutorial zur Verfügung, in dem die ersten Schritte und die wichtigsten Funktionen erläutert werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -