Voll ins Schwarze!

Google veröffentlicht Dart 2.5: Code-Vervollständigung durch Machine Learning
Keine Kommentare

Die jüngste Version von Googles C-Alternative, Go 1.13, ist kaum veröffentlicht, da zieht das JavaScript-Derivat des Internetriesen nach: Dart 2.5 ist da! Die Highlights des Releases sind zwei technische Vorschauen. Die erste ist das Foreign Function Interface (dart:ffi) zum Aufruf von C-Code direkt aus Dart. Die zweite dient zur Codevervollständigung, unterstütz durch maschinelles Lernen.

Während die Programmiersprache Go sich anhaltender Beliebtheit erfreut, ist Dart nach wie vor eher ein Nischenprodukt. Im TIOBE-Index steht die Sprache auf Rang 24 (im Vergleich: Go auf Platz 16) und im PYPL-Index kommt die Sprache auf den ersten 23 Plätzen gar nicht vor.

Dennoch erlebt Dart möglicherweise eine kleine Renaissance, denn das Framework Flutter (gerade in Version 1.9 erschienen) wird in Sachen App-Entwicklung immer beliebter. Davon könnte Dart vielleicht bald profitieren. Bis dahin wird im Hause Google vermutlich vor allem daran gearbeitet, das SDK der Sprache möglichst performanter zu machen.

Dart 2.5: Das ist neu

Zusammen mit einigen Aktualisierungen führt Dart 2.5 eine umfassende technische Vorschau für zwei völlig neue Funktionen ein. Um Entwicklern das Schreiben von Flutter- und Dart-Apps zu erleichtern, bekommt Dart 2.5 eine Vorschau für ein neues Code-Vervollständigungssystem spendiert. Dabei greift das neue Code-System auf Komponenten aus dem Bereich Machine Learning zurück. Basierend auf TensorFlow Lite und den vielen Open-Source-Dart-Repositorys auf GitHub versucht dieses neue Code-Vervollständigungssystem, die relevantesten Vorschläge zuerst anzuzeigen, anstatt einfach alle Optionen alphabetisch aufzulisten.

Quelle: Medium

Die zweite Funktion, Foreign Function Interface genannt, wird besonders für Entwickler, die mit Low-Level-Sprachen vertraut sind, interessiert sein. Mit dieser Vorschau kann in C geschriebener Code von Dart und Flutter aufgerufen werden. Auf diese Weise kann eine App auf leistungsfähige System-APIs und Bibliotheken in C für Desktop-Plattformen und das Android NDK zugreifen.

Weitere Informationen

Neben den neuen Features sind auch einige Verbesserungen hinzugekommen. Dart bietet mit dem neuen Update nun auch weitere Möglichkeiten, konstante Expressions zu definieren. Hierzu zählt auch die Möglichkeit, Casts sowie Steuerungsabläufe und Funktionen zur Sammlung zu verwenden, die in Dart 2.3 eingeführt wurden. Während Dart seit langem die Erstellung von konstanten Variablen und Werten unterstützt, waren konstante Ausdrücke bisher eher eingeschränkt.

Alle weiteren Neuerungen und Informationen im Detail finden sich in den Release Notes.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -