Google Play Services 7.8 ist da und bringt zwei neue APIs mit

Google Play Services 7.8 veröffentlicht
Kommentare

Das Google-Play-Service-Team hat sich mächtig ins Zeug gelegt und präsentiert nun die Version 7.8 von Google Play Services. Im Gepäck hat die aktuelle Version zwei neue APIs – Nearby Messages API und Mobile Vision API.

Google legt mit dem Release von Google Play Services 7.8 den Fokus zum einen auf die vereinfachte Interaktion zwischen benachbarten Devices und Usern und zum anderen auf die Erstellung von Apps, die die visuelle Welt bereichern, indem Echtzeit-Features wie Gesichtserkennung genutzt werden. Außerdem wurden bestehende APIs optimiert und mit neuen Features versehen.

Mobile Vision API

Das neue Mobile Vision API besteht aus zwei Komponenten: dem Face API und dem Barcode API.

Face API identifiziert menschliche Gesichter in Bildern und Echtzeit-Videos. Die Gesichter müssen zur Identifizierung nicht direkt in die Kamera blicken, das API ermöglicht eine Gesichtserkennung aus beinah allen Winkeln. So können zur besseren Einordnung Landmarks auf Bestandteile des Gesichts, wie Nase, Augen oder Ohren, gesetzt werden. Zudem kann das API bestimmen, ob eine Person offene oder geschlossene Augen hat und ob sie gerade lächelt. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Apps entwickeln, bei denen die Kamera erst auslöst, wenn die zu fotografierende Person die Augen offen hat und freundlich lächelt. Das Face API soll schneller und genauer als das bestehende Android-FaceDetector.Face-API sein.

Stellen Sie Ihre Fragen zu diesen oder anderen Themen unseren entwickler.de-Lesern oder beantworten Sie Fragen der anderen Leser.

Das Barcode API ermöglicht es Apps, Barcodes in Echtzeit zu erkennen – egal, in welcher Position diese eingelesen werden. Auch das Erkennen von mehreren Barcodes gleichzeitig stellt für das API kein Problem dar. Mehr Informationen finden sich in der Mobile Vision Documentation. Das Release-Video gibt einen amüsanten Einblick über die neuen Features:

Nearby Messages API

Bereits mit der Vorgängerversion Nearby Connections API konnten benachbarte Devices aufgespürt und miteinander verbunden werden, sodass diese in Echtzeit untereinander kommunizieren können. Das API ist besonders für Multi-Player-Games nützlich, da User ihr eigenes Gerät nutzen können, um sich mit einem zentralen Spieleserver zu verbinden. Nearby Messages API geht nun einen Schritt weiter: Das Cross-Plattform-API spürt benachbarte mobile Devices und sogar Beacons auf und ermöglicht eine Kommunikation untereinander. Nearby nutzt dabei eine Kombination aus Bluetooth, Wi-Fi und einem Ultraschall-Audio-Modem. Via Subscribe- und Publish-API können so Nachrichten auf anderen Geräten geteilt werden – und das sogar zwischen iOS- und Android-Devices. In der Dokumentation sowie im zugehörigen Blogpost finden sich weitere Infos zum Nearby Messages API.

Google Cloud Messaging

Googles Messaging-Service hat seine Benachrichtigungen ausgeweitet und unterstützt nun die Lokalisierung für Android. Wird eine Benachrichtigung vom Server verfasst, müssen body_loc_key, body_loc_args, title_loc_key und title_loc_args festgesetzt werden. Google Cloud Messaging übernimmt die Anzeige der Benachrichtigung, basierend auf dem derzeitigen Geräte-Gebietsschema. So müssen sich Entwickler keine Gedanken mehr darum machen welche Messages auf welchem Device erscheinen sollen. Im Developer-Blog findet sich die ausführliche Dokumentation.

Außerdem wurde Google Cloud Messaging die Auswahlmöglichkeit über „High-“ und „Normal-Priority“ hinzugefügt. App-Entwickler können so selbst entscheiden, welche Nachrichten besonders wichtig sind und sofort gesendet werden sollen – z. B. Chat-Benachrichtigungen oder eingehende Anrufe – und welche mit normaler Priorität verschickt werden können.

Das Google Play Services SDK steht direkt über den Android-SDK-Manager zum Download zur Verfügung. Die ausführlichen Release Notes finden sich im Android-Entwicklerblog.

Aufmacherbild: parcheesi von Shutterstock / Urheberrecht: Andre Bonn

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -