Internet Explorer 11 auf Windows Phone passt sich dem iPhone an
Kommentare

Nur wenige Wochen nach Windows Phone 8.1 soll nächste Woche bereits das erste Update für Microsofts Mobile-OS den Weg auf die Entwicklergeräte finden. Dieses Update hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, die Kompatibilität des Internet Explorer 11 mit dem mobilen Web zu verbessern.

Die Darstellung mobiler Seiten auf dem Windows Phone soll zukünftiger der auf Android und iOS, besonders auf dem iPhone, stärker gleichen als zuvor – sogar wenn Windows Phone dafür um nicht-standardmäßige Plattform-Features erweitern werden muss. Dieses Vorhaben bilde die heutige Realität im Web ab, das eben nicht mehr so standardisiert ist, wie es vielleicht einmal war. Und viele Seiten wurden eben ganz einfach für das iPhone oder auch für Android-Smartphones gebaut.

So lautet das erklärte Ziel der Internet-Explorer-11-Aktualisierung unter dem neusten Windows 8.1 Update:

The Web should just work for everyone – users, developers and businesses.

Internet Explorer 11: Fünf Mobile-Probleme behoben

Um dieses Ziel zu erreichen, hat Microsoft verschiedene mobile Websites analysiert und Muster erkannt, die in vielen Fällen Probleme verursachen. Diese sollen nun mit dem Update behoben werden. Dabei sind fünf Hauptprobleme zu erkennen:

  1. Der Internet Explorer wird nicht als mobiler Browser erkannt, demzufolge wird auf dem Windows Phone die Desktop-Version angezeigt. Um das zu beheben, wird der User Agent String aktualisiert, was zu einer häufigeren Erkennung von mobilen Seiten führt.
  2. Mobile-Entwickler verwenden oft veraltete Webkit-Features, anstelle sie durch Standards zu ersetzen, teilweise auch veraltete Syntax. Abhilfe soll das Mapping von Webkit-Prefixed APIs in den standardmäßigen IE11-Support schaffen.
  3. In vielen Fällen kommen auch proprietäre Webkit-Features zum Einsatz, für die ein Standard gar nicht erst existiert. Besonders häufig stammen diese Features zwar vom iPhone, werden nun jedoch überall verwendet. Der Support für einige dieser Features wird mit dem Windows Phone 8.1 Update hinzugefügt.
  4. Oft werden von Webentwicklern auch solche Features benutzt, die der mobile IE nicht unterstützt. Der Support für einige davon wird nun eingebaut, beispielsweise für Pointer und Touch Events.
  5. Zuletzt macht sich Microsoft mit der neusten Version des mobilen Internet Explorer 11 auch daran, Probleme und Unterschiede im Bereich der Interoperabilität zu beheben.

Einem Eintrag im IEBlog zufolge hat Microsoft die Top 500 der mobilen Websites gegen das neuste Update im Internet Explorer 11 getestet und herausgefunden, dass rund 40 Prozent davon jetzt besser dargestellt werden. Wenn es mit einer bestimmten Seite immer noch Probleme gibt, können die Nutzer das unter webcompat.com melden – hier hat sich Microsoft mit Mozilla zusammengetan. Außerdem wird Webentwicklern empfohlen, ihre mobilen Seiten durch das Scanner-Tool auf modern.ie laufen zu lassen, um Probleme frühzeitig zu identifizieren.

Windows Phone 8.1 Update kommt nächste Woche

Die für die mobile Nutzung überarbeitete und an das iPhone angepasste Version des Internet Explorer 11 wird im Windows Phone 8.1 Update enthalten sein, das ab der kommenden Woche ausgeliefert werden soll. Abgesehen davon wird dieses Update neue lokalisierte Versionen der Sprachassistentin Cortana einführen, genauso wie native App-Ordner und einige neue Business-Features.

Aufmacherbild: Chameleon on branch von Shutterstock / Urheberrecht: Kasza

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -