Ist der PC wirklich tot? – Microsofts Markanteil fällt von 97% auf 20%
Kommentare

Den Tod des PCs beschwören eifrige Analysten schon seit einigen Jahren. Smartphones und Tablets sowie neue Hybrid-Geräte werden die stationären Desktop-Computer und ihre kleinen Laptop-Brüder ablösen,

Den Tod des PCs beschwören eifrige Analysten schon seit einigen Jahren. Smartphones und Tablets sowie neue Hybrid-Geräte werden die stationären Desktop-Computer und ihre kleinen Laptop-Brüder ablösen, so die Prognose. Die Richtigkeit dieser Tendenz hat nun der Finanzdienstleister Goldman Sachs bestätigt.

Das Unternehmen hat die auf Verbrauchergeräten installierten Betriebssysteme im Laufe der Jahre untersucht und ist zu einem zwar wenig überraschenden, aber dennoch erschreckenden Ergebnis gekommen: Microsofts Marktanteil ist von noch 97 Prozent im Jahre 2000 auf nur mehr 20 Prozent im Jahre 2012 gefallen. Als großer Gewinner gilt Googles Android, vor fünf Jahren noch inexistent, heute mit 42 Prozent Marktführer – gefolgt von Apple mit 24 Prozent.

Wenigstens zeigt die Prognose für die kommenden Jahre wieder einen leichten Anstieg der Microsoft-Plattform. Eigenen Angaben zufolge ist man bei Goldman Sachs nämlich sehr optimistisch bezüglich der neuen Strategie mit Windows 8, Windows RT und Windows Phone 8.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -