Lumia 920 statt Blackberry für Yahoo!-Belegschaft
Kommentare

Die schlechten Nachrichten für Blackberry reißen nicht ab. Jetzt ist bekannt geworden, dass Yahoo die Firmen-Smartphones der Mitarbeiter von Blackberry auf Smartphones mit den Betriebssystemen Windows

Die schlechten Nachrichten für Blackberry reißen nicht ab. Jetzt ist bekannt geworden, dass Yahoo die Firmen-Smartphones der Mitarbeiter von Blackberry auf Smartphones mit den Betriebssystemen Windows Phone 8, Android und iOS umstellt – darunter auch das Nokia Lumia 920, das neue iPhone 5 und das Galaxy S3.

Gewinner dieses Wechsels sind neben den Mitarbeitern wahrscheinlich vor allem die Smartphones mit Windows Phone 8 und allen voran das Nokia Lumia 920. Der Grund für die Umstellung ist, dass Marissa Mayer, Chefin des Internetunternehmens Yahoo möchte, dass die Mitarbeiter die gleichen Smartphones nutzen wie die Yahoo!-Kunden, um möglichst effektiv zu arbeiten. Neben einer gesteigerten Moral unter der Belegschaft geht es also in erster Linie um ein gesteigertes Verständnis für die Yahoo-Nutzer. Daher wird sich die Verteilung der Firmentelefone wohl in etwa nach den Marktanteilen der einzelnen Smartphones richten.

Es handelt sich zwar nur um die Smartphones von ca. 12.500 Mitarbeitern, aber der Verlust eines so großen Kunden ist für das kriselnde Blackberry dennoch ein großer Schlag. Für Windows Phone 8 und das neue Lumia ist es allerdings ein süßer Werbecoup. Eine Überholung des Konkurrenten Blackberry wird somit für Windows Phone immer wahrscheinlicher.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -