Mehr Bequemlichkeit bei Mobile-App-Nutzung – durch die Implementierung von URL-Schemes
Kommentare

Zweckmäßigkeit und Bequemlichkeit sind zwei Faktoren, die bei der User Experience von Mobile-Usern eine wichtige Rolle spielen. So kann es für viele User umständlich erscheinen, zwischen verschiedenen oft genutzten Apps hin- und herwechseln zu müssen.

URL-Schemes sollen genau das vereinfachen, indem sie es Apps ermöglichen, andere Apps auf dem Device zu starten oder fortzusetzen. Doch das ist nicht alles, was man mit URL-Schemes anfangen kann. Johnny Mayor zeigt im Sencha-Blog, wofür man sie nutzen und wie man sie in eine Mobile-App implementieren kann.

Vorteile von URL-Schemes

Mit URL-Schemes kann man nicht nur Applikationen aus einer anderen App starten oder fortsetzen, sondern auch Daten an eine App übertragen. Genauso können so zum Beispiel gespeicherte Daten von einer Lite- zur Vollversion einer App übertragen werden. Für User bringt das viele Vorteile mit sich. Nicht nur ist dieser Vorgang deutlich bequemer als das Hin- und Herwechseln zwischen Apps; er kann auch dabei helfen, Schreibfehler – zum Beispiel während eines Setup-Prozesses – zu vermeiden, wodurch die User Experience des Nutzers oft deutlich besser ist.

Das Einrichten eines solchen URL-Schemes variiert je nach gewählter App-Erstellungs-Lösung, ist aber grundsätzlich nicht schwierig umzusetzen. Johnny Mayor erklärt in seinem Blogpost nochmal ausführlich und mit Code-Beispielen, wie man bei der Einrichtung von URL-Schemes für iOS, Cordova und SenchaTouch vorgehen sollte.

In jedem Fall können URL-Schemes eine gute und einfache Möglichkeiten sein, die User Experience für Mobile-User zu verbessern – immerhin dürfte es nicht viele User geben, die sich nicht über ein bisschen mehr Bequemlichkeit beim Umgang mit Mobile-Apps freuen.

Aufmacherbild: Hand holding smartphone with hand drawn media icons and symbols concept von Shutterstock / Urheberrecht: ra2studio

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -