Microsoft arbeitet an Cross-Plattform-Smartwatch
Kommentare

Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Microsoft schon 2012 ein Patent für ein sogenanntes „Wearable Personal Information System“ – also wohl unweigerlich eine Smartwatch – registriert hat. Zu dieser

Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Microsoft schon 2012 ein Patent für ein sogenanntes „Wearable Personal Information System“ – also wohl unweigerlich eine Smartwatch – registriert hat. Zu dieser geplanten Hardware sind Forbes nun neue Informationen zu Ohren gekommen.

Dem Nachrichtenportal zufolge soll es sich bei diesem Projekt um eine Cross-Plattform-Smartwatch handeln, die neben dem eigenen Mobile-Betriebssystem Windows Phone auch das iPhone und Android-Smartphones unterstützt. Wie bereits aus dem genannten Patent hervorgeht, werden verschiedene Sensoren in die Smartwatch eingebaut sein. Unter anderem soll sie dazu fähig sein, rund um die Uhr die Herzfrequenz ihres Trägers zu messen und zwar ohne dass er dieses Feature spezifisch anschalten muss.

Die Microsoft-Smartwatch soll außerdem einen farbigen Touchscreen besitzen, der ungewöhnlicherweise auf der Innenseite des Handgelenks platziert werden soll. Die Intention dahinter könnte sein, dem Nutzer das private Lesen von Nachrichten zu ermöglichen. Der Akku der Smartwatch soll etwa zwei Tage durchhalten.

Forbes zufolge könnte die Cross-Plattform-Smartwatch schon in diesem Sommer auf den Markt kommen. Woher diese Informationen stammen, wird allerdings nicht gesagt. Microsoft selbst hat die Gerüchte nicht kommentiert.

Aufmacherbild: Five smart watches with different interfaces and colors von Shutterstock / Urheberrecht: Mile Atanasov

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -