Microsoft Band SDK Preview verfügbar
Kommentare

Ab sofort ist die Preview des Microsoft Band SDK verfügbar, mit dem Entwickler Zugang zu allen verfügbaren Sensoren der Smartwatch von Microsoft erhalten sollen. Damit wird es künftig auch möglich sein, Nachrichten zu erstellen und an Tiles (Kacheln) zu versenden.

Besonders Windows-Entwickler können sich darüber freuen, die nun endlich Zugang zu ihrer „eigenen“ Technologie haben, und mit dem Entwickeln loslegen können. Denn aktuell steht das Software Development Kit in der Vorschauversion für Windows Phone und Android zum Download bereit, eine Preview für iOS soll folgen.

Mit Bereitstellug des SDK will Microsoft Entwickler dazu ermuntern, Apps für das Microsoft Band zu entwicklen, die die Nutzererfahrungen erweitern sollen:

Extend the experience of your application to your users‘ wrists via a new dimension of interaction. Create an app that can send UI content to the band, keeping users engaged when they’re in motion. Your app can also receive data directly from the band sensors, giving your users more reasons to interact with it. Create a personalized, data-rich, custom experience and enhanced scenarios that will engage users in ways only possible with Microsoft Band.

Dazu bekommen Entwickler eine Reihe von Sensoren des derzeit nur in den USA vermarkteten Trackers an die Hand. Darunter ein Beschleunigungssensor, UV, Gyroskop, Fitness-Daten uv.vm. Beim Erstellen der Apps soll der Fokus vor allem auf der Personalisierbarkeit von Anwendungen liegen. Beispielsweise soll es Nutzern möglich sein, das Aussehen der App anzupassen, indem auf Wunsch die Hintergrundfarbe geändert werden kann.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -