Microsoft Health: Microsoft stellt Gesundheitsplattform und Fitnessarmband vor
Kommentare

Nachdem Apple mit seinem „Health Kit“ und Google mit „Fit“ vorgelegt haben, zieht Microsoft nun nach und steigt mit seiner neuen „Health“-Plattform und der dazugehörigen Hardware in den Gesundheitsmarkt

Nachdem Apple mit seinem „Health Kit“ und Google mit „Fit“ vorgelegt haben, zieht Microsoft nun nach und steigt mit seiner neuen „Health“-Plattform und der dazugehörigen Hardware in den Gesundheitsmarkt ein.

Das Gesamtpaket besteht dabei aus einem digitalen Fitnessberater, der auch als mobile App für das Windows Phone, sowie Android- und iOS-Geräte (ab Version 4.3 bzw. 7.1) verfügbar ist, die Anbindung an Apps von Drittherstellern sowie einem „smarten“ Fitnessarmband – dem „Microsoft Band“.

Das Microsoft Band ist – zunächst nur in den USA – für knapp 200 Dollar zu haben. Abgesehen von Fitnessfunktionen wie der Messung zurückgelegter Strecken per GPS, des Pulses, der verbrannten Kalorien oder der UV-Belastung bietet das mit insgesamt zehn Sensoren ausgestattete Gerät darüber hinaus gängige Smartwatch-Funktionen. Hierzu zählen beispielsweise Benachrichtigungen über eingegangene Mails, Kurznachrichten und Anrufe sowie Statusupdates bei Facebook und Konsorten. Sofern das Armband mit einem Windows Phone 8.1 verbunden ist, steht zudem der virtuelle Sprachassistent Cortana zur Verfügung. Was die Nutzungsdauer betrifft, so verspricht Microsoft eine maximaler Betriebsdauer von 48 Stunden, bevor die Akkus neu geladen werden müssen – deutlich länger als jedes Konkurrenzprodukt.

Auf der digitalen Seite kommt eine „Intelligence Engine“ zum Einsatz, die Daten über diverse Geräte hinweg sammelt und analysiert; bei Bedarf können diese zum Beispiel um Informationen aus dem Terminkalender oder Geodaten ergänzt werden. Dadurch soll es der Anwendung möglich sein, dem Nutzer maßgeschneiderte Ratschläge und Workout-Empfehlungen zu liefern. Angedacht ist zudem, dass User ihre „Health“-Daten auf Wunsch auch in einer virtuellen Krankenakte – der „Health Vault“ –  ablegen, verwalten, und mit Institutionen und Organisationen aus dem medizinischen Sektor teilen können.

Aufmacherbild: Runner feet running on road closeup on shoe. woman fitness sunrise jog workout welness concept. von Shutterstock / Urheberrecht: Warren Goldswain

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -