Microsoft plant NFC-Support für Windows Phones
Kommentare

Wie die Business Week berichtet, arbeitet Microsoft an einer Version der Windows Phones Software mit mobiler Zahlungs-Funktion. Microsoft reiht sich damit in eine immer größer werdende Zahl von Softwareanbietern

Wie die Business Week berichtet, arbeitet Microsoft an einer Version der Windows Phones Software mit mobiler Zahlungs-Funktion. Microsoft reiht sich damit in eine immer größer werdende Zahl von Softwareanbietern ein, die mobile Zahlungsfunktionen auf Smartphones anbieten wollen. Es gibt laut Gartner Schätzungen, dass 2014 bereits um die 245 Billionen US-Dollar mit Hilfe mobiler Zahlungsfunktion transferiert werden könnten. 2010 belief sich der Betrag laut Gartner noch auf 32 Billionen US-Dollar.

Die Bezahlfunktion in den Windows Phones soll auf Near Field Communication (NFC) basieren, die es Devices erlaubt, drahtlos mit Geräten in der direkten Umgebung zu kommunizieren. Die NFC-Technologie ermöglicht das Bezahlen, kann aber auch zum Einlösen von Gutscheinen oder dem Sammeln von Treuepunkten verwendet werden. Andere Anbieter von Mobile-Software haben NFC-Support bereits in ihre Betriebssysteme integriert. Google hatte schon im Dezember das erste Android mit NFC-Einsatzmöglichkeiten vorgestellt. Auch Apple soll laut Business Week daran arbeiten, das Feature in ihr Mobile-Betriebssystem aufzunehmen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -