Neue Windows-10-Mobile-Preview für Insider verfügbar
Kommentare

Seit dem 14. Mai kann die neue Windows-10-Mobile-Preview ausgetestet werden. Zu den unterstützten Smartphones zählen mit Build 10080 neuerdings auch das Lumia 930, das Lumia 640 und 640 XL sowie das HTC One (M8) for Windows als erstes unterstütztes Nicht-Lumia-Smartphone. Daneben gibt es zahlreiche weitere Neuerungen, darunter den überarbeiteten Beta-Store, die Universal Office-Apps sowie eine verbesserte Xbox-App.

Die Smartphone-Variante des Windows Store hat einen neuen Look verpasst bekommen. Nutzern der Desktop-Preview von Windows 10 dürfte die neue Optik des Stores vertraut vorkommen, denn Microsoft zufolge greift auch der Beta-Store auf den „Universal Windows Platform“-Code zu. Bisher biete der Store allerdings nur eine begrenzte Anzahl an Apps und stehe nicht in allen Märkten zur Verfügung. Die bereits angebotenen Apps können via PayPal und Kreditkarte eingekauft werden, Bezahlen über die Mobilfunkrechnung ist jedoch noch nicht möglich. In den kommenden Mobile-Builds soll der Store weiter ausgebaut werden; aktuell ist eine Movies & TV-Seite verfügbar, einen Musik-Bereich will Microsoft nachreichen. Über den Beta-Store können jetzt außerdem die Preview-Versionen der Universal-Office-Apps Word, Excel, PowerPoint und OneNote heruntergeladen werden. Für mehr Informationen hierzu verweist Microsoft auf den Office-Blog.

Neue Kamera-, Musik- und Video-Apps

Die neue Musik-App kommt mit OneDrive-Support, außerdem sei es ab sofort möglich, von einem Song zum nächsten zu „swipen“. Weitere Funktionen sollen ergänzt werden, beispielsweise eine Live Tile, die anzeigen soll, was gerade abgespielt wird. Das Windows-Team hierzu:

We’ve got more improvements coming in future app updates that will be delivered through the Store Beta including a Live Tile showing what’s currently playing, pinning favorites to your Start screen, exploring the full catalog and listening to Radio with an Xbox Music Pass, support for Kids Corner, the ability to shop for music in the Store Beta, and more.

Zudem wurde die Video-Preview-App überarbeitet, in der neuen Version können nun auch  MVK-Dateitypen abgespielt werden. Nutzer haben jetzt außerdem neue Möglichkeiten, selbst eingestellte Videos zu managen. Darüber hinaus habe Microsoft das Browsen und Abspielen von über Xbox Video gekauften und ausgeliehenen Filmen und Serien verbessert. Weitere Funktionen, wie eine Option für Offline-Playback, sollen folgen.

Zu guter Letzt gibt es auch noch eine neue Kamera-App. Microsoft bittet bei dieser vor allem um Feedback bezüglich HDR, Videostabilisierung und den auf Gesichter gerichteten Autofokus. Nutzer von High-End-Lumia-Modellen (1520, 1020, 930, 830, 640 und 640XL) werden einige Features der neuen Anwendung noch nicht nutzen können. Die App an sich funktioniere zwar auch auf diesen Geräten, für einen vollen Funktionsumfang müsse man allerdings auf die Lumia-Camera-App zurückgreifen. In den kommenden Wochen soll dieses Problem aber behoben und alle Features auch für die zuvor erwähnten Gerätetypen eingeführt werden.

Auch Build 10080 kommt trotz aller genannten Verbesserungen und einigen Bugfixes mit diversen Fehlern und Problemen. Einen detaillierten Überblick hierzu gibt Microsoft im Windows-Blog. Hier finden Interessierte zudem alle weiteren Infos zur aktuellen Windows-10-Mobile-Testversion.

Aufmacherbild: New Release Concept von Shutterstock / Urheberrecht: Krasimira Nevenova

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -