Neuer Rekord: Windows Phone inzwischen bei 8,2 Prozent
Kommentare

Windows Phone nimmt immer mehr an Fahrt auf, wie auch die neuesten Studien belegen. Zwar behaupten iOS und Android weiterhin ihren Löwenanteil am mobilen europäischen Betriebssystemmarkt, doch legt das

Windows Phone nimmt immer mehr an Fahrt auf, wie auch die neuesten Studien belegen. Zwar behaupten iOS und Android weiterhin ihren Löwenanteil am mobilen europäischen Betriebssystemmarkt, doch legt das Microsoft OS weiterhin kontinuierlich zu und kommt mittlerweile auf 8,2 Prozent.

Die vom Marktforscher Kantar veröffentlichten Zahlen belegen somit einen neuen Rekordstand für Windows Phone und Analysten sehen großes Potenzial für weitere Zuwächse. Auch Dominic Sunnebo wies gegenüber WMPoweruser darauf hin, dass dank des hohen Absatzes an niedrigpreisigen Nokia Lumia 520 Smartphones inzwischen rund jedes zehnte verkaufte Smartphone in Großbritannien, Deutschland oder Frankreich mit Microsofts-Betriebssystem läuft und in Mexiko erreichte das OS erstmals den zweitgrößten Marktanteil mit 11,6 Prozent.

Bedeutend sind vor allem die Zuwächse im letzten Quartal, die Windows Phone in Deutschland ein Plus von fast 3 Prozent bescherten. In Großbritannien legte Windows Phone von 8,6 auf 9,2 Prozent zu, in Frankreich von 9 auf 11 Prozent und in Spanien immerhin von 1,4 auf 1,8 Prozent. Insgesamt liegt der durchschnittliche Marktanteil Windows Phones in den fünf größten EU-Märkten – Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien und Frankreich – bei 8,2 Prozent, was einem Plus von 1,3 Prozent zum Vorjahr entspricht.

Das größte Potential für Windows Phone liegt allerdings bei Smartphone-Einsteigern, da Umfragen ergeben haben, dass nur etwa 27 Prozent der iOS- oder Android-Nutzer das Betriebssystem wechseln, wenn sie auf neue Smartphones umsatteln. Der Erfolg von Windows Phone läge darin begründet, so Sunnebo, dass der Verkauf von sogenannten Feature Phones mit 42 Prozent einen wesentlich höheren Anteil am Verkauf habe als bei den Konkurrenten von Google oder Apple. Ein Feature Phone liegt etwa im mittleren Preissegment eines Anbieters und gerade hier bietet das Nokia 520 ein gutes Paket für Anfänger.

Zusammengenommen machen solche Feature Phones Sunnebo zufolge rund die Hälfte aller Verkäufe aus und stellen daher ein besonderes Wachstumspotential für Windows Phone dar – zumal dieser Markt in der Zukunft heiß umkämpft werden dürfte.

Die Marke, die diesen Kampf im mittleren Preissegment gewinnt, wird diejenige sein, die die Ansprüche hinsichtlich des Preises, des Angebots und der Qualität am besten versteht. Daher müssen Apple und Android insbesondere eine Balance finden, ihre bestehenden Kunden zu binden und gleichzeitig attraktiv für Neueinsteiger zu bleiben, wenn sie ihren Erfolg der letzten Jahre fortsetzen wollen.

Insgesamt betrachtet könnte Windows Phone also eine rosige Zukunft bevorstehen, die nicht zuletzt durch Microsofts Übernahme von Nokias Handy-Sparte eine interessante Entwicklung nehmen dürfte. Harte Zeiten hingegen kommen weiterhin auf BlackBerry zu, das mittlerweile auf einen Marktanteil von 2,4 Prozent abgerutscht ist.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -