Neue Version von Windows 10 Redstone bereits jetzt verfügbar

Neuer Windows 10 Mobile Build im Anmarsch
Kommentare

Die Entwicklungen an Windows gehen kontinuierlich weiter: Nachdem Microsoft vergangene Woche ein neues Update für Windows 10 Mobile an den Start gebracht hat, befindet sich jetzt eine weitere Aktualisierung im internen Test. Außerdem steht ein neuer Redstone-Build für den Desktop bereit, der neue Funktionen für den digitalen Sprachassistenten Cortana bringt.

Laut WinBeta ist ein weiteres kumulatives Update für Windows 10 Mobile auf dem Weg, das aktuell intern von Microsoft getestet wird: Build 10586.164.

Das kommende Update 10586.164 soll vor allem den Migrationsprozess für die Umstellung von Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile verbessern, weitere Änderungen finden hauptsächlich unter der Haube statt. Dagegen hatte Microsoft mit der zuletzt veröffentlichten Version 10586.122, die vergangene Woche an Insider ausgespielt wurde, einige neue Funktionen eingeführt, darunter etwa verbesserte Datenverbindungsprofile für Dual-SIM-Smartphones und die Möglichkeit zum Schließen aller Tabs in Microsoft Edge.

Wann das Update für Windows Insider bereitstehen wird, steht noch nicht fest, die Chancen stehen aber gut, dass es noch diese Woche soweit sein wird.

Rückt das finale Release näher?

Auch darüber, wann Microsoft nun endlich mit dem finalen Rollout von Windows 10 Mobile beginnen wird, lässt sich nach wie vor nur spekulieren. Immer wieder gibt es „gut informierte Quellen“, die ein Release-Datum nennen, bisher hat sich allerdings keines der Gerüchte bewahrheitet. Zuletzt hatte das Windows-Team in Mexiko behauptet, dass das Upgrade auf Windows 10 Mobile am 29. Februar für die Allgemeinheit verfügbar sein soll, offenbar war man in Redmond allerdings doch noch nicht so weit. Neueste Spekulationen stammen von der italienischen Niederlassung des Netzbetreibers Vodafone, in denen es heißt, dass das finale Release im Verlauf dieser Woche erscheinen soll – das glauben wir von der Redaktion allerdings erst, wenn wir das Update wirklich in unseren Händen halten.

Windows 10 Redstone Build 14279 jetzt verfügbar

Rund um Windows 10 gibt es aber noch weitere Neuigkeiten, denn ab sofort steht mit Build 14279 eine neue Vorabversion von Project Redstone bereit. Welche Änderungen darin enthalten sind, hat Windows Insider Chef Gabe Aul via Blopost vorgestellt.

Im Vordergrund des Releases stehen Verbesserungen für Cortana, der digitale Assistent unterstützt jetzt einige weitere Sprachen wie Spanisch für Mexico, Portugiesisch für Brasilien und Französisch für Kanada. Ab sofort kann Cortana außerdem Erinnerungen speichern und Reminder erstellen. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise To-Do Listen ohne Ablaufdatum erstellen. Aul nennt zwei Beispiele für Reminder: „Erinnere mich, das Buch XY zu lesen“ oder „Erinnere mich, das Auto zu waschen“.

Darüber hinaus hat das Windows-Team das Hintergrundbild vom Sperr- und Anmeldebildschirm zusammengelegt und diverse Probleme behoben. So wurde unter anderem der Bug aus der Welt geschafft, der dafür sorgte, dass es zu Abstürzen von Edge und Cortana bei der Nutzung von Roaming-Profilen kam. Zudem sollte die Anzeige von erledigten Erinnerungen in Cortana jetzt wieder korrekt funktionieren und auch die Probleme mit dem Bluescreen beim Herunterladen von Treibern via Windows Update sollten der Vergangenheit angehören.

Im März soll es außerdem ein neues Update für die Xbox App (Beta) mit einem Gamerscore Leaderboard und einer aktualisierten „Featured“-Sektion geben.

Einen Überblick über alle weiteren Neuerungen sowie bekannte Fehler gibt es wie immer im Windows-Blog.

Aufmacherbild: Arches National Park in Utah von Shutterstock / Urheberrecht: Josemaria Toscano

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -