Nokia-Chef wünscht sich ein Surface Smartphone
Kommentare

Während die Veröffentlichung von Microsofts Surface Tablet erst noch ansteht, machen sich Analysten bereits Gedanken über das mögliche Erscheinen eines Smartphones derselben Marke. Nokias CEO Stephen

Während die Veröffentlichung von Microsofts Surface Tablet erst noch ansteht, machen sich Analysten bereits Gedanken über das mögliche Erscheinen eines Smartphones derselben Marke. Nokias CEO Stephen Elop jedenfalls würde ein Surface Phone begrüßen, da es das Windows-Phone-Ökosystem stimulieren und so auch die Verkäufe der eigenen Geräte vorantreiben könnte. The Verge zitiert Elop folgendermaßen:

It’s certainly a stimulant to the ecosystem. We’re encouraging of HTC and Samsung and Microsoft or whomever to have devices in the market and to be making whatever investments that help spur the ecosystem on.

Den Absatz der neuen Nokia Smartphones Lumia 920 und 820 sieht der Chef des finnischen Handy-Herstellers nicht gefährdet. Eine gänzlich andere Einstellung im Vergleich zu einigen Hardware-Partnern Microsofts, die das Surface Tablet als große Bedrohung der eigenen Absatzchancen sehen. Acers CEO JT Wang empfahl Microsoft sogar, die Entscheidung zur Surface-Produktion noch einmal zu überdenken, um eine schlechte Stimmung im Ökosystem zu vermeiden.

Ob Bedrohung oder nicht, in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober wird das Surface mit Windows RT offiziell vorgestellt. Die baldige Existenz eines dazugehörigen Smartphones bleibt allerdings weiterhin fraglich. Schon Mitte Juli reflektierten wir derartige Gerüchte und bis heute gibt es keine definitiven Aussagen von Seiten Microsofts. Auf demselben Stand ist eigenen Angaben zufolge auch Stephen Elop.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -