Nokia stellt Lumia 620 vor: Das Smartphone für den kleinen Geldbeutel
Kommentare

Das Nokia Lumia 920 und das Lumia 820 sind die Aushängeschilder für Microsofts neues Mobile-Betriebssystem Windows Phone 8. Doch das war noch nicht alles: Auf der diesjährigen LeWeb-Konferenz in Paris

Das Nokia Lumia 920 und das Lumia 820 sind die Aushängeschilder für Microsofts neues Mobile-Betriebssystem Windows Phone 8. Doch das war noch nicht alles: Auf der diesjährigen LeWeb-Konferenz in Paris hat Nokia ein weiteres Smartphone mit Windows Phone 8 vorgestellt: das Lumia 620.

Nokia Lumia 620

Es soll deutlich günstiger sein als seine großen Brüder 920 und 820 und vor allem ein jugendliches Publikum ansprechen. Daher auch die auffallend bunte Farbgebung: Eine neu entwickelte, zweischichtige Farbtechnologie sorgt für extravagante Farbmischungen und Tiefeneffekte – das Polycarbonat-Cover wird hierfür zuerst mit einer farbigen Basisschicht und anschließend mit einer transparenten, lichtdurchlässigen zweiten Schicht versehen. Und wenn einem die Farbe des Lumia 620 nicht mehr gefällt, kann man eines von sieben verschiedenen Wechsel-Covern auswählen.

Das Nokia Lumia 620 verfügt über ein 3,8-Zoll-Display, einen Qualcomm Snapdragon S4 Prozessor mit 1 Ghz Dual-Core CPUs und 512 Megabyte RAM. Der Massenspeicher beträgt 8 Gigabyte, zusätzlicher Speicher von bis zu 64 Gigabyte kann über eine MicroSD-Karte hinzugefügt werden. Auf der Rückseite gibt es eine 5-Megapixel-Hauptkamera, nach vorne hin eine VGA-Frontkamera.

Abgesehen davon können mit dem Lumia 620 alle aus Windows Phone 8 bekannten Funktionen genutzt werden. Nokia Apps wie Nokia Karten, Navigation und Musik sind enthalten, genauso wie die NFC-Funktionalität. Hierüber kann man das Smartphone mit NFC-Zubehör, beispielsweise Lautsprechern oder kabellosen Ladegeräten, koppeln. Durch Berührung mit kompatiblen Geräten lassen sich unkompliziert Daten austauschen.

Nokia Lumia 620

Der Preis des Smartphones ist ohne Vertrag auf 249 US-Dollar angesetzt. Anfang 2013 soll es nach Asien kommen, kurz darauf auch nach Europa und in den Mittleren Osten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -