Nokia verschiebt Lumia 1520 und RT-Tablet um einen Monat
Kommentare

Einige Wochen lang hielten sich die Gerüchte, Nokia würde am 26. September in New York City das Lumia 1520 und das RT-Tablet mit dem Codenamen Sirius vorstellen – offiziell bestätigt wurden diese

Einige Wochen lang hielten sich die Gerüchte, Nokia würde am 26. September in New York City das Lumia 1520 und das RT-Tablet mit dem Codenamen Sirius vorstellen – offiziell bestätigt wurden diese allerdings nie.

Nun berichtete zuerst Reuters, dass dieses Event und der damit verbundene Marktstart der beiden Geräte verschoben wurde. Einen Tag später gab Nokia dann per Twitter das offizielle neue Datum bekannt. „At Nokia, we never stop innovating. More to share on October 22“, heißt es dort. Ein Veranstaltungsort wurde jedoch nicht verkündet.

Rätselhaft ist ebenso, woher diese Entscheidung rührt. Dabei sind zwei Gründe denkbar. Eventuell hat Nokia das eigene Event verschoben, um nicht mit dem für den 23. September geplanten Surface 2 Event Microsofts zu kollidieren. Andererseits könnte Nokia aber auch auf die Fertigstellung des GDR3 Updates für Windows Phone 8  und auf Windows RT 8.1 warten, um diese Updates direkt auf dem Lumia 1520 bzw. dem RT-Tablet vorinstallieren zu können. Dabei erscheint der zweite Grund wahrscheinlicher, immerhin ist der Deal zwischen Microsoft und Nokia nicht erst eine Woche alt. Außerdem kommt am 18. Oktober Windows 8.1 in die Läden und eine Kollision mit diesem Event scheint ja genauso wenig von Bedeutung zu sein.

Am 22. Oktober wird Nokia vermutlich zwei neue Geräte vorstellen. Bei dem Lumia 1520 soll es sich um ein sogenanntes Phablet mit einer Bildschirmdiagonale von sechs Zoll und einer 1080p-Auflösung handeln. Das derzeit noch unter dem Codenamen „Sirius“ bekannte Nokia-Tablet soll wie ein Lumia-Smartphone in 10,1 Zoll aussehen und mit Windows RT laufen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -