Office-Apps ab sofort über Windows-Store-Beta verfügbar
Kommentare

Laut Microsofts Office-Blog können die Touch-Versionen der Office-Apps Word, Excel und PowerPoint ab sofort von Nutzern der Windows-10-Technical-Preview aus der Windows- Store-Beta heruntergeladen werden (über den „normalen“ Store sind sie nicht erhältlich).

Microsoft kündigte bereits vor einigen Wochen an, die Office-Apps mit Veröffentlichung der neuen Windows-10-Preview-Version verfügbar machen zu wollen. Seit heute steht das Technical-Preview-Update-Rollup nun über den Windows-Update-Service für Tester bereit, mit dem einige Fehler beseitigt werden sollen, die in Verbindung mit der Vorabversion des neuen Betriebssystems auftreten können.

Neue Touch-Funktion und Reflow-Mode

Die Office-Apps sind neben ihrer Touch-Funktion mit einem neuen Reflow-Mode ausgestattet, der es Nutzern künftig erleichtern soll, Texte auf kleineren Bildschirmen zu lesen. Denn als Universal Apps werden diese auf allen Geräten laufen können, auf denen Windows 10 installiert ist. Und das egal welcher Größe, vom Microsoft Surface Hub bis hin zu Small-Screen-Smartphones. Um die Apps in ihrer vollen Funktion austesten zu können, biete sich vor allem die Verwendung von Geräten mit Touchscreen an.

Für Nutzer von älteren Versionen des Betriebssystems und Desktop-PCs aber auch allen anderen Windows-Rechnern ohne Touchscreen, will Microsoft als klassische Suite Office 2016 präsentieren, die finale Ausgabe sei für die zweite Jahreshälfte 2015 geplant.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -