Opera Mini – der erste vollständige Web-Browser auf der Smart-Watch
Kommentare

Desktop, Tablet, Smartphone, Smart-Watch: die Devices werden immer kleiner, doch im Internet surfen will man damit trotzdem. Ganz ohne Probleme ist das nicht, gerade bei Tablets und Smartphones stellen

Desktop, Tablet, Smartphone, Smart-Watch: die Devices werden immer kleiner, doch im Internet surfen will man damit trotzdem. Ganz ohne Probleme ist das nicht, gerade bei Tablets und Smartphones stellen Responsive Webdesigns die Entwickler immer noch vor eine Herausforderung. Wie aber soll das Surfen auf einer Smart-Watch funktionieren? Der Browser-Hersteller Opera verkündete nun, dass mit dem Opera Mini der erste vollständige Web-Browser auf der Smart-Watch Samsung Gear S Einzug halten soll – und deren Träger eine ebenso zügige Browsing-Experience geboten werden soll, wie mit dem Opera Mini auf anderen Geräten.

Fingerakrobatik: Opera Mini auf der Samsung Smart-Watch Gear S

Der Opera Mini ist das Flaggschiff mobiler Browser aus dem Hause Opera, gerade, weil er eine Kompressionstechnologie nutzt, mit der nur die wichtigsten Elemente einer Website geladen werden. Dadurch wird die Größe einer Website auf bis zu zehn Prozent reduziert, sodass sie schneller und akkuschonender geladen werden sollen.

Was auf Smartphones bereits funktioniert, soll jetzt auch auf Samsungs Smart-Watch Gear S funktionieren – nur eben vom Wearable am Handgelenk des Nutzers aus. Da stellt sich natürlich die Frage, ob noch von einer guten User Experience gesprochen werden kann, oder ob die Nutzung des Opera Mini nur zur reinen Fingerakrobatik dienen soll. In jedem Fall bekommt das „Mini“ im Namen eine völlig neue Bedeutung.

Small-Screen-Web-Browsing mit Opera Mini

Opera verspricht eine volle Web-Browsing-Experience für Träger der neuen Samsung Smart-Watch. Zu den Features des Opera Mini für die Smart-Watch gehört beispielsweise die Smart Page, die Nutzern die aktuellen Geschehnisse auf ihren Social-Media-Timelines und die aktuellsten Nachrichten anzeigen soll.

Zudem soll die Speed-Dial-Anzeige des Opera Mini für die Smart-Watch Shortcuts zu den meist genutzten Websites des Users bieten, wodurch der Zugriff darauf nur ein Tippen entfernt ist. Auch gibt es eine Inkognito-Funktion im Opera-Mini für die Smart-Watch.

Mit dem Release des mobilen Opera-Browsers für die Samsung Gear S will Opera seinem Ruf als „Pionier des zugänglichen Webs“ erneut gerecht werden. Der Opera Mini steht für Besitzer einer Samsung Gear S im Samsung Gear App-Store zum Download zur Verfügung.

Aufmacherbild: Emoticon pointing at watch von Shutterstock / Urheberrecht: Yayayoyo

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -