OXID für die Hosentasche
Kommentare

Zugegeben, für so manches Smartphone benötigt man etwas größere Hosentaschen, die Aussage hat dennoch ihre Richtigkeit. Denn ab dem 10. März bietet mobilemojo in Kooperation mit OXID eSales und PayPal

Zugegeben, für so manches Smartphone benötigt man etwas größere Hosentaschen, die Aussage hat dennoch ihre Richtigkeit. Denn ab dem 10. März bietet mobilemojo in Kooperation mit OXID eSales und PayPal den mobile Shopper an.

Der mobile Shopper kommuniziert über eine XML-Schnittstelle mit der OXID-eShop-Installation und bietet dabei alle Funktionen, die man auch vom PC her kennt. Eine umfangreiche Suche über Kategorien oder klassisch über den Volltext soll dafür sorgen, dass Kunden auch von Unterwegs aus ihrer Kauflust frönen können – dabei sei es jedoch auch möglich, einzelne Produkte vom mobilen Verkauf auszuschließen.

mobilemojo verspricht, dass es dank des modularen Aufbaus des mobile Shoppers in Zukunft möglich sein wird, durch entsprechende Erweiterungen individuelle Applikationen für die jeweiligen Ansprüche des Shop-Betreibers zu erstellen. Darunter finden sich unter anderem Bonitätsprüfungen per Creditpass, Barcodescanner und Social-Commerce-Funktionalitäten.

Der mobile Shopper soll ab dem 10. März in zwei Varianten für Android 1.6+ und das iPhone 3.1+ erhältlich sein: als Base und Enterprise Edition. Die auf den eigenen Shop individualisierte Applikation kann in dann im App Store oder Android Market heruntergeladen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -