PHP App Store
Kommentare

Installation und Update
Hat sich der Kunde (je nach Ausprägung des App Stores kann das ein Administrator oder auch ein Endanwender sein) für eine Anwendung im App Store entschieden, gilt es, diese möglichst

Installation und Update

Hat sich der Kunde (je nach Ausprägung des App Stores kann das ein Administrator oder auch ein Endanwender sein) für eine Anwendung im App Store entschieden, gilt es, diese möglichst schmerzfrei auf dem Kundensystem zu installieren. Die Installation, egal ob komplett neue Anwendung, Erweiterung oder Aktualisierung des bestehenden Systems, sollte dabei die üblichen Vorsichts- und Sicherungsmaßnahmen beinhalten. Im Idealfall bedeutet dies eine komplette Rollback-Funktionalität oder eine komfortable Backup-/Snapshot-Funktion, mit der sich der Stand vor dem Update einfach wiederherstellen lässt. Wie weitreichend die Unterstützung bei Installation und Update aussehen kann, hängt maßgeblich von Struktur, Funktionen und Anforderungen des genutzten Frameworks ab.

Verzeichnisrechte und Systemsicherheit

Ein typisches Problem ist der Spagat zwischen Systemsicherheit und Komfort über ein Webinterface. Wird der Installationsprozess als Apache-/HTTP-Nutzer ausgeführt, müssen hierfür alle genutzten Verzeichnisse schreibbar sein. Eine solche Konfiguration würde allerdings einer Einladung zur Systemübernahme gleich kommen und ist daher nicht anzuraten. Das verwendete Framework trennt im Idealfall schon Nutzerdaten (z. B. hochgeladene Bilder), statische Webressourcen (z. B. Javascript, CSS) und die eigentlichen Programmteile in einzelne Verzeichnisse, die sich gegen unbefugten Zugriff weiter sichern lassen, z. B. durch unterschiedliche Nutzerrechte. Eine Möglichkeit, die Systemsicherheit hoch zu halten und dennoch nicht auf den Komfort eines webbasierten Updaters zu verzichten, ist der Gebrauch eines PHP-Shell-Skripts, das z. B. als Cronjob mit höheren Nutzerrechten läuft als sonst beim Webserver üblich. Die erste Installation des Updatemechanismus wird dadurch etwas höher und auch die Anforderungen an die Hosting-Umgebung steigen. Die erhöhte Systemsicherheit ist diesen Aufwand aber allemal wert.

PHP App Store: Eine Investition, die sich lohnt

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Realisierung und der Einsatz eines PHP App Stores je nach vorliegendem Produktportfolio für Unternehmen und Entwickler eine hervorragende Distributionsplattform darstellt. Der einhergehende Aufwand bei der Implementierung einer solchen Lösung sollte jedoch nicht unterschätzt werden. Wie bereits aufgezeigt, unterstützen einige PHP-Lösungen bereits Teilkomponenten eines App Stores, decken jedoch wichtige Bestandteile noch nicht mit ab. Allen Endanwendern soll mit der Einführung eines PHP App Stores eine zentrale Anlaufstelle zur Verfügung gestellt werden, auf der sie sämtliche Informationen rund um die Software in Erfahrung bringen können und darüber hinaus bei Updates laufend informiert werden. Für Unternehmen stellt der PHP App Store eine hervorragende Reputationsplattform dar, die vor allem für den Endanwender durch ein hohes Servicelevel und die schnelle Implementierung von Apps glänzen kann (Abb. 2).

Abb. 2: Eine Investition, die sich in jedem Schritt der Wertschöpfungskette bezahlt macht
Hajo Kiefer ist Sales Director bei der blueend web:applications AG. Seit dem Jahr 2006 verantwortet er bei dem auf komplexe internetgestützte Unternehmensapplikationen spezialisierten Unternehmen aus Wiesbaden den Auf- und Ausbau der Produktsparte xelos.net. xelos.net ist eine moderne und innovative Community- und Intranet-2.0-Softwarelösung, die aufgrund ihres modularen Aufbaus schnell und einfach um zukünftige Trends und Funktionen ergänzt werden kann.
Stefan Pasel ist einer der Gründer der blueend web:applications AG und war maßgeblich an der Konzeptionierung und Entwicklung des xelos.connect App Store beteiligt.
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -