Mobile

Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Das Huawei Mate 30 Pro steht in den Startlöchern, Google setzt auf TensorFlow & feiert mit uns Halloween
Keine Kommentare

Das Huawei Mate 30 Pro soll nun doch in Europa verkauft werden und bereits in zwei Wochen in den Läden stehen. Google bietet nun einen Cloud-Dienst für das Machine Learning Framework TensorFlow an. Jetzt heißt es also TensorBoard.dev und von TensorFlow Enterprise made by Google. Und Google veröffentlicht schaurige Street-View-Aufnahmen – Halloween sei Dank!

Huawei Mate 30: Und es kommt doch!

Huawei hat zwei große Smartphone-Reihen im Sortiment. Die P-Reihe, die traditionell im Frühjahr vorgestellt wird und die Mate-Reihe, die dem Herbst vorbehalten ist. Auch in diesem Jahr bleibt Huawei seinem Schema treu und präsentierte das Mate 30 Pro sowie das leicht schwächer ausgestattete Modell Huawei Mate 30. Normalerweise würden die Geräte schon Wochen oder gar nur Tage danach in Deutschland erworben werden können – doch dieses Mal ist alles anders.

Europa oder nicht Europa, das ist hier die Frage!

Ein Zitat aus der Feder eines englischen Dramatikers und Schauspielers in Kombination mit der Frage nach einer Daseinsberechtigung in Europa. NEIN, es geht nicht um die Briten und das Brexit-Drama! Gemeint ist Huawei und sein Android-Drama.

Aufgrund des Handelsstreits mit den USA hat Huawei keine Lizenzen zur Installation der Google-Dienste bekommen. Zwar gibt es eine Schonfrist, die auf den 19. November verlängert wurde und amerikanischen Unternehmen wie Google erlaubt, wie gewohnt mit China zusammenzuarbeiten. Allerdings gilt diese Frist nur für Bestandsgeräte, nicht aber für neue Modelle wie das Mate 30 (Pro). Und so nimmt das Drama seinen Lauf und ist nun beim Verkaufsstart angekommen. Denn ob das neue Flaggschiff auch in Europa verkauft würde, blieb bis zuletzt unklar.

Nun soll laut Informationen des Blogs Techgarage die 2019er Mate-Reihe von Huawei schon Mitte November (möglicherweise am 15. November) in Europa durchstarten. Welche Länder sich genau freuen dürfen, ist zwar nicht bekannt, doch laut den Informationen haben „die üblichen Verdächtigen“ Grund zur Freude. Und zu den üblichen Verdächtigen gehört auf jeden Fall auch Deutschland.

Verkaufsstart in Europa!

Trotz des fehlenden Google-Supports will das Unternehmen die Geräte nun also in Europa anbieten. Doch Nutzer müssen sich bezüglich der fehlenden Google-Dienste keine Sorgen machen, stattdessen erhalten Käufer eine alternative Huawei-Software.

Die Smartphons verfügen über folgende Features:

  • Huawei Mate 30: 6,62 Zoll AMOLED Display mit HDR (1.080×2.340 Pixel); Fingerabdrucksensor, HiSilicon Kirin 990 Prozessor; 6GB/8GB RAM; 128 GB Speicher; Kameras: 40MP f/1,8 + 8MP f/2,4 + 16MP f/2,2 + 24MP f/2,0 (Front); 4.200 mAh Akku, kabelloses Laden; IP53-Zertifizierung
  • Huawei Mate 30 Pro (5G): 6,53 Zoll AMOLED Display mit HDR (1.080×2.340 Pixel); Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner, HiSilicon Kirin 990 (5G) Prozessor; 8GB RAM; 128 GB/256GB Speicher; Kameras: 40MP f/1,6+ 8MP f/2,4 + 40MP f/1,8 + 32MP f/2,0 (Front); 4.500 mAh Akku, kabelloses Laden; IP68-Zertifizierung

Während das Mate 30 mit LTE und 8GB RAM für 799 Euro über die Ladentheke wandert, gibt es das Mate 30 Pro mit 5G-Support, 8GB RAM und 256 GB Speicher für 1.199 Euro auf dem Markt (ohne 5G kostet das Mate 30 Pro 1.099 Euro).

TensorFlow by Google!

Ja, Sie haben richtig gelesen. Google gibt in Sachen TensorFlow Vollgas. Der Suchmaschinenriese bietet nun einen Cloud-Dienst für das Machine Learning Framework TensorFlow an, der sich vor allem an große Unternehmen richtet. Im Zuge dessen hat Google nun die Preview-Phasen für TensorBoard.dev und von TensorFlow Enterprise gestartet.

TensorBoard.dev und TensorFlow Enterprise

TensorBoard.dev zielt darauf ab, die gemeinsame Nutzung von TensorBoard-Visualisierungen zu vereinfachen. TensorFlow Enterprise ist hingegen ein Cloud-Service, der auf der Zusammenarbeit zwischen den Entwicklerteams des quelloffenen Machine-Learning-Frameworks TensorFlow und der Google Cloud Platform basiert.

Quelle: tensorboard.dev

TensorFlow Enterprise stellt eine spezifische Version von TensorFlow für Unternehmen zur Verfügung. Es nutzt Googles KI-Plattform und Kubernetes Engines sowie speziell angepasste Versionen des Services DeepLearning VMs (GA) und Deep Learning Containers, die noch Beta-Status haben. Der Service soll Verbesserungen beim Lesen von Daten bieten und bis zu drei Jahre Unterstützung für Sicherheitspatches und ausgewählte Bugfixes liefern. Die bereitgestellten Versionen werden in der Google Cloud unterstützt, und alle Patches und Bugfixes werden im TensorFlow-Code-Repository verfügbar sein. Überdies gibt es direkte Supportleistungen durch die Google-Cloud- und TensorFlow-Entwickler hinsichtlich Schulung und Bereitstellung von KI-Systemen.

Alle Informationen TensorBoard.dev und von TensorFlow Enterprise stehen zum Nachlesen bereit.

Schrrecklich schaurig! – Google feiert Halloween

Heute Abend ist es wieder soweit: Am Abend vor Allerheiligen, feiern zahlreiche Kostüm- und -Süßigkeiten-Liebhaber wieder Halloween. Zu Halloween ziehen die Kinder um die Häuser, um Süßigkeiten einzusammeln. Natürlich haben auch zahlreiche Erwachsene Spaß daran, sich zu verkleiden, Horror-Filme zu schauen und das Haus gruselig zu dekorieren.

IT Security Summit 2019

Sichere Logins sind doch ganz einfach!

mit Arne Blankerts (thePHP.cc)

Hands-on workshop – Hansel & Gretel do TLS

mit Marcus Bointon (Synchromedia Limited)

Google Maps nimmt das Kürbisfest allerdings zum Anlass, um eine Liste von fünf schaurigen Orten in Google Maps Streetview zu zeigen. Auf den ersten Blick wirken diese Orte vielleicht etwas „merkwürdig“, allerdings hat das Team stets eine logische Erklärung parat hat.

Diese Aufnahmen sind tatsächlich echt, unbearbeitet und in der Form in Google Streetview zu finden – inklusive einer Erklärung, wie diese Aufnahmen entstanden sind.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis nächste Woche!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -