Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Huawei kontert gegen Samsung und Google mit Rundumschlag – das war der MWC
Keine Kommentare

Auch in diesem Jahr öffnete der MWC wieder Tür und Tor in Barcelona. Neben einem Battle zwischen dem Huawei Mate X und dem Galaxy Fold war vor allem auch 5G omnipräsent. Ebenso nutzte Google die Aufmerksamkeit und schickte Flutter, Dart und Dart DevTools ins Rennen um die Gunst der App-Entwickler. In Planet Android haben wir die Highlights zusammengefasst.

Auf dem MWC, Europas großer Mobilfunkmesse, werden jährlich die neusten Kracher aus der Mobile-Welt präsentiert. Das Motto in diesem Jahr: „Intelligent Connectivity“. Eines stand jedoch bereits vor der Eröffnung fest: Es würde zum großen Duell zwischen den faltbaren Smartphones von Samsung und Huawei kommen.

Huawei Mate X vs Galaxy Fold

Ohne Zweifel waren das kürzlich erschienene Galaxy S10, sein großer Bruder Galaxy S10 Plus und das kleinere und etwas erschwinglichere Galaxy S10e einer der Highlights auf dem MWC 2019. Im leidenschaftlichen Wettstreit mit sich selbst, stiehl sich Samsung beinahe selbst die Show und präsentierte obendrein sein neu veröffentlichtes, faltbares Smartphone – das Galaxy Fold. Doch Samsungs Glück währte nicht lange.

Noch nicht einmal eine Woche nach Veröffentlichung des Samsung-Falters nutzte Huawei den Rahmen des MWCs und legte mit seinem nicht minder spektakulären Huawei Mate X nach.

Knick in der Optik

Der erste Unterschied, der auffällt, ist ein optischer. Das Samsung Galaxy Fold lässt sich wie ein Buch aufklappen. Dagegen sattelt das Mate X das Pferd wortwörtlich von hinten auf, soll heißen: Der Bildschirm wird von hinten nach vorne aufgeklappt. Und auch sonst haben der chinesische und der südkoreanische Falter nichts gemeinsam.

Spöttische Zungen behaupten, dass das Mate X eine weiterentwickelte Version des Galaxy Fold sei. Doch da wir uns lieber an Fakten als an Gerüchten orientieren, haben wir die wichtigsten Daten zusammengefasst und gegenübergestellt.

Quelle: Samsung/Huawei

5G für alle! – außer für Deutschland?

Neben den zahlreichen Smartphones war vor allem 5G das dominierende Thema. Der bevorstehende Start des neuen Mobilfunkstandards wird gespannt erwartet. Einige Länder wie Südkorea, Japan und die USA haben bereits alle Vorkehrungen für 5G abgeschlossen und warteten lediglich auf passende Geräte mit 5G-Technologie. Und sie wurden nicht enttäuscht – egal ob Smartphone, Auto oder foldable Display – 5G ist das Netz der Netze und überall präsent.

MOBILETECH CONFERENCE & SUMMIT 2019

Android App Development: Survival Guide

mit Lars Röwekamp (OPEN KNOWLEDGE)

Spannend wird es ganz sicher mit dem neuen Netz – nur nicht für Deutschland. Immerhin gibt es hierzulande noch einige weiße Flecken auf der 3G-Landkarte.

Doch es gibt Licht am Ende des 5G-Breitband-Tunnels, denn Claudia Nemat, Vorstandsmitglied der Telekom, verkündete auf dem MWC 2019 enthusiastisch:

Jetzt geht es endlich los.

Genauer gesagt befinden sich die passenden Funkmasten wohl schon in der Testphase. Bereits in diesem Jahr soll es also auch für Deutschland soweit sein. Die Betonung liegt auf soll. Ob der Zeitplan tatsächlich eingehalten wird, bleibt aber trotz allem Optimismus aus der Branche abzuwarten.

Drei auf einen Streich: Flutter, Dart und Dart DevTools

Natürlich war auch Google auf dem MWC vertreten und nutzte die Gunst der Stunde, um gleich eine ganze Palette von Neuerungen zu präsentieren. Googles Programmiersprache Dart, sein Toolkit Flutter und neue Entwickler-Tools wurden in Angriff genommen. In Flutter 1.2 und Dart 2.2 bringen Updates eine verbesserte Performance, die neuen Dart DevTools sollen Entwickler bei der Arbeit mobiler Apps unter die Arme greifen.

Flutter 1.2 ist das erste Feature-Update nach der Major-Version und zielt vor allem auf verbesserte Stabilität ab. In Dart 2.2 hat der Internetriese unter anderem an der Optimierung der Ahead-of-Time-Performanz und der Unterstützung für Set-Literale gearbeitet. Doch damit nicht genug! Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, hat Google auch neue Entwickler-Tools für den Einsatz in Verbindung mit dem UI Framework vorgestellt.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis nächste Woche!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -