qooxdoo 2.1: IE10-Support und interaktives Tutorial
Kommentare

Das JavaScript-Framework qooxdoo aus dem Hause 1&1 will neue Benutzer anziehen. Dabei soll das neue Live Tutorial helfen, mit dem sich Buttons, Formulare und Wertebindung für Desktop oder Mobile in wenigen

Das JavaScript-Framework qooxdoo aus dem Hause 1&1 will neue Benutzer anziehen. Dabei soll das neue Live Tutorial helfen, mit dem sich Buttons, Formulare und Wertebindung für Desktop oder Mobile in wenigen Schritten üben lassen. Als Grundlage dient dazu das neu vorgestellte qooxdoo [sprich: kuckst du] 2.1, das fünf Monate nach Release der 2.0 mit einigen Neuerungen aufwartet.

qooxdoo 2.1 beherrscht neue Features wie Local Storage, Platzhalter in Formularen, Platzierung von DOM-Elementen und clientseitige Nachrichten. Auf Mobile-Seite verspricht man sich über den IE10-Support auch gute Integration in Windows 8 Tablets und Windows Phone 8 Smartphones. Scrollbare Textfelder, Karussels, Picker und Canvas sollen für nette Effekte oder mehr Usability sorgen.

qooxdoo 2.1: Neues für die Entwickler

Auf Entwicklerseite bietet qooxdoo auch ein wenig mehr Features als früher. Der schon in 2.0 eingeführte JS-Parser beherrscht jetzt einige neue Anwendungsfälle. Linting und Kompilierung erfolgen nun immer in einem Rutsch. Auch die Validierung von JS und JSON soll verbessert worden sein.

JSDoc-Dokumente Eurer API-Dokumentation werden fürderhin strikter geparst. Damit sollen sich Fehler bei den Parameter-Typen oder Rückgabewerten besser identifizieren lassen und anderweitige Inkonsistenzen stärker kenntlich gemacht werden.

qooxdoo 2.1 steht ab sofort hier zum Download oder im CDN bereit. Ein ausführlicher Changelog listet neben den neuen Features sämtliche 300 Bugs auf, die seit Juni behoben wurden. Das Live Tutorial findet Ihr hier. Wer sich an der Entwicklung beteiligen möchte, kann das GitHub-Repository forken.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -