Siri-Äquivalent für Windows Phone: Cortana startet im April
Kommentare

Gerüchten zufolge soll Microsoft derzeit an einer digitalen Sprachassistentin im Stil von Apples Siri arbeiten, die nach und nach die gesamte Reihe der eigenen Betriebssysteme abdecken soll. Zuerst soll

Gerüchten zufolge soll Microsoft derzeit an einer digitalen Sprachassistentin im Stil von Apples Siri arbeiten, die nach und nach die gesamte Reihe der eigenen Betriebssysteme abdecken soll. Zuerst soll „Cortana“ aber auf das Windows Phone kommen.

Wenn man dem Blogger MSFTnerd glauben darf, könnte es sogar schon im April soweit sein. Dann soll eine erste Beta-Form den Weg auf Lumia-Smartphones von US-Entwicklern finden. Die „Windows-Phone-Siri“ soll von Jen Taylor gesprochen werden, die auch schon der namensgebenden Figur „Cortana“ aus der Halo-Serie ihre Stimme lieh. Ansprechen soll man die Sprachassistentin mit „Bing, tell me…“ – vielleicht ein Hinweis darauf, dass es sich bei „Cortana“ tatsächlich nur um einen Codenamen handelt?

Im Herbst soll der Dienst dann auf die Bing App für das iPhone ausgedehnt werden, 2015 auch auf Windows 9 und die amerikanische Xbox One. Im Laufe der kommenden zwei Jahre soll „Cortana“ dann englischsprachige User in aller Welt unterstützen. Zu Versionen in anderen Sprachen stellt der Blogger keine Informationen bereit.

Im Großen und Ganzen fasst MSFTnerd hier nur Gerüchte zusammen, die bereits an einer anderen Stelle angedeutet wurden. Nichtsdestotrotz sind seine Aussagen stets mit Vorsicht zu genießen, waren doch viele seiner bisherigen Prognosen bereits inkorrekt. Beispielsweise sagte er 2011 voraus, dass die Xbox One über einen ARM-basierten Prozessor verfügen wurde. Und auch von der von ihm Ende 2012 angekündigten Niedrigpreis-Xbox haben wir nie wieder etwas gehört.

Aufmacherbild: Female customer support operator with headset and smiling von Shutterstock / Urheberrecht: OPOLJA

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -