TechEd die Zweite Windows 8 ist Business-ready
Kommentare

Der zweite Tag auf der TechEd North America stand ganz im Zeichen von Windows 8 und der Business-Integration des neuen Betriebssystems. In der Keynote ging es um den Vergleich zwischen Windows 7 und 8,

Der zweite Tag auf der TechEd North America stand ganz im Zeichen von Windows 8 und der Business-Integration des neuen Betriebssystems. In der Keynote ging es um den Vergleich zwischen Windows 7 und 8, um Sicherheitsfragen und um die ARM-Variante Windows RT. Anschließend wurden einige Updates des Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) vorgestellt. Das Fazit des zweiten Konferenztages lautet: Entgegen aller Behauptungen ist Windows 8 Business-ready.

Antoine Leblond, Corporate Vice President for Windows Web Services, eröffnete die Keynote mit einer Einführung in die grundlegenden Prinzipien von Windows 8. Er sprach über die Dualität von Metro UI und Desktop-Modus, demonstrierte, wie man das System entweder per Touch oder mit Maus und Tastatur benutzen kann und führte vor, wie die neuen Steuerelemente Charms funktionieren. Leblonds Meinung nach ist Windows 8 deutlich besser als sein Vorgänger Windows 7 – die Methode, Dateien zu kopieren, wurde überarbeitet und man hat zahlreiche Schritte unternommen, um die Batterielaufzeit zu verlängern.

Um Windows 8 auf den Unternehmenseinsatz vorzubereiten, wurde ein strenger Zertifizierungsprozess für Metro Style Apps eingeführt. Diese werden, bevor sie im Windows Store angeboten werden können, mit dem Windows App Certification Kit (WACK) gemustert. Windows RT Tablets haben eine Unified Extensible Firmware Interface (UEFI) Specification zum sicheren Booten bekommen. Mit Hilfe des Metro Style Remote Desktop Protocol Client kann man auch mit diesen ARM-Geräten auf Business Apps zugreifen.

Doch nicht nur auf der Keynote war Windows 8 mitsamt Business-Integration das Topthema. Auf dem zweiten Konferenztag wurden einige Updates des Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP), der Lösung zur Virtualisierung von Betriebssystemen, Anwendungen und Nutzereinstellungen, vorgestellt.

Die Beta-Version von Microsoft BitLocker Administration (MBAM) 2.0 kann ab jetzt heruntergeladen werden. Hiermit können Unternehmen ihre Daten unter Windows 8 mit BitLocker oder BitLocker To Go sichern. Das Tool erleichtert außerdem Bereitstellungsprozesse sowie die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen und ermöglicht die Integration bestehender Systeme aus dem System Center Configuration Manager 2007 und 2012.

Ab Ende des Monats soll die zweite Beta-Version der User Experience Virtualization (UE-V) verfügbar sein. Sie wurde weiterentwickelt, sodass Nutzer jetzt ihre Geräte wechseln können ohne die eigenen Anwendungen oder Einstellungen rekonfigurieren zu müssen. In Sachen Einstellungen werden beispielsweise das Startmenü, die Taskleiste, die Ordner und die Einstellungen des Internet Explorers übertragen.

Sowohl die Microsoft Advanced Group Policy Management (AGPM) 4.0 Service Pack 1 Beta, eine Erweiterung der Active Directory Management-Konsole, als auch der Release Candidate des Diagnostics and Recovery Toolset (DaRT) 8 unterstützen jetzt die Windows 8 Release Preview.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -