Max Seelemann, Miterfinder von Ulysses, im Gespräch auf der MobileTech Conference

Ulysses – viele Höhen, viele Tiefen und am Ende der Apple Design Award
Kommentare

Max Seelemann (The Soulmen) hat die Höhen und Tiefen der Produktentwicklung erlebt. Als Miterfinder des beliebten Markdown-Editors Ulysses haben er und sein Team eine 13-jährige Reise mit Höhen und Tiefen hinter sich. Im Gespräch erzählt Max von seiner Erfahrungen in der (mobilen) Produktenwicklung, die im Apple Design Award 2016 gipfelten.

Als 16-jähriger Schüler entwickelte er zusammen mit zwei Freunden – einem Werbezeichner und einem Telefontechniker – ein Schreibprogramm für Autoren für den Mac: Ulysses. Nach einer spannenden Produktentwicklungsreise mit vielen Höhen und Tiefen, kam im Juni 2016 auf Apples WWDC der vorläufige Höhepunkt: Ulysses wurde mit dem Apple Design Award ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung für Anwendungen im Apple-Universum. Christoph Ebert, leitender Redakteur von entwickler.de und Mitglied des MobileTech Conference Advisory Boards, spricht mit Max auf der MobileTech Conference in Berlin über seine Erfahrungen. In seiner Keynote „Idee, Vision, Umsetzung, Fehlschlag, Fehlschlag, Erfolg“ hatte Max herausgerarbeitet, dass Ulysses nicht nur ein gutes Beispiel für mobile Produktentwicklung ist, sondern ein sehr gutes allgemeines Beispiel für moderne iterative Produktentwicklung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -