Verbesserung des Mobile Flow in WordPress 4.2
Kommentare

Bei WordPress macht man sich bereits viele Gedanken, welche neuen Features und Verbesserungen ihren Weg in die kommende Version der Blogging-Software, WordPress 4.2, finden sollen.

Dafür soll beispielsweise an der Verbesserung des Flows bei der Nutzung von WordPress von mobilen Devices aus gearbeitet werden. Im WordPress-Blog erklärt Ryan Boren, welches Issues in WordPress 4.2 gefixt werden könnten, um so zur Verbesserung des Mobile Flows beizutragen.

Verbesserter Mobile Flow in WordPress 4.2

Gerade bei der Nutzung einer Website von mobilen Devices aus kommt es immer wieder zu Problemen mit der Darstellung und Navigation der Website, die die User Experience beeinträchtigen. Um den Mobile Flow zu verbessern, gibt es daher einige Issues, die in der kommenden WordPress-Version 4.2 behoben werden könnten.

Dazu gehört zum Beispiel die Anpassung der Größe des Logo-Headers auf dem Login-Screen sowie das Verstecken der Media-Buttons auf Geräten mit kleinen Displays. Genauso soll es die Möglichkeit geben, Untermenüs auf mobilen Devices zu entfernen und das Admin-Menü per Swiping-Geste zu öffnen beziehungsweise zu schließen. Zudem soll verhindert werden, dass das Keyboard nach der Auswahl eines Bildes in TinyMCE angezeigt wird.

Momentan sind dies zwar nur Überlegungen, allerdings dürften sich viele Mobile-User freuen, sollten es die Fixes dieser Issues tatsächlich in WordPress 4.2 schaffen – immerhin würde damit der Mobile Flow und die User Experience deutlich verbessert, was angesichts der zunehmenden Anzahl an Mobile-Nutzern immer wichtiger wird.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -